Springe direkt zu: Textanfang Hauptmenü Suche Weitere Informationen Metanavigation

Hauptmenü



Veranstaltung

Film
Mit Sarah Harrison, Jacob Appelbaum, Martina Renner, Norbert Schepers
Freitag, 12.06.2015 | 19:00 Uhr

//:about blank, Berlin
Markgrafendamm 24c
10245 Berlin

Karte

After the Summer of Snowden

Was folgt auf die Aufdeckung der weltweiten Totalüberwachung? Diskussionsveranstaltung mit anschließender Filmvorführung von CITIZENFOUR

[English below]

Während ein Teil der deutschen Öffentlichkeit noch Schwierigkeiten hat, die Tragweite der Snowden-Enthüllungen seit dem Juni 2013 zu fassen, ist der andere Teil schon wieder zur politischen Tagesordnung übergegangen. Die Fassungslosigkeit, welche die immer neuen Enthüllungen über die Arbeit der US-amerikanischen und deutschen Geheimdienste zumindest beim interessierten Publikum auslösen, entspricht jedoch zugleich einer allgemeinen Lähmung bei der Frage, was denn nun die politischen Folgen aus all dem sein können und sollen. Wir sprachen mit AktivistInnen und UnterstützerInnen Edward Snowdens über Strategien und Bündnispartner im Kampf gegen die weltweite Totalüberwachung und versuchten uns an einer Bestandsaufnahme nach den Snowden-Leaks.

Mit: Sarah Harrison (Journalistin, WikiLeaks) und Jacob Appelbaum (Softwareentwickler, Internetaktivist) im Gespräch mit Norbert Schepers (RLS Bremen). Im Anschluss wurde der mit einem Oscar prämierte Dokumentarfilm CITIZENFOUR über Edward Snowden gezeigt.

Einlass 19 Uhr, Veranstaltungsbeginn um 20 Uhr.

Es wird eine Simultandolmetschung Deutsch/Englisch geben. Der Film CITIZENFOUR wird auf Englisch mit deutschen Untertiteln gezeigt. Laura Poitras musste leider ihre Veranstaltungsteilnahme absagen.


Zum Thema

Wie weiter im BND/NSA-Skandal?
Ein Zwischenfazit zum NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages von Martina Renner, der Obfrau der Linksfraktion im Untersuchungsausschuss.

Norbert Schepers: After the Summer of Snowden. Warum wir eine politische Agenda gegen die Totalüberwachung brauchen
Kommentar zum ersten Jahrestag der Snowden-Enthüllungen am 5. Juni 2014.


Pressestimmen

Erst ein Prozent veröffentlicht
Zwei Helfer des Whistleblowers Snowden kündigten in Berlin weitere »Leaks« an (nd vom 15.06.2015)

Nur analog unter Kontrolle
Nach Snowden-Enthüllungen: Massenüberwachung geht weiter, die Empörung darüber lässt nach. Eine Diskussion der Rosa-Luxemburg-Stiftung (junge Welt vom 15.06.2015)


After the Summer of Snowden
What's following the exposure of total global surveillance? Discussion with film screening of CITIZENFOUR afterwards

While parts of the German public still have difficulties to grasp the scope of the Snowden-leaks since 2013, the other part went back to political business as usual. Moreover, while the interested public is filled with consternation by the ongoing disclosures on the work of U.S. and German secret services, there seems to be a paralization concerning the question of the political consequences. We talked with activists and supporters of Edward Snowden on strategies and allies in the fight against global surveillance in order to take stock after the Snowden-leaks.

With: Sarah Harrison (journalist, WikiLeaks) and Jacob Appelbaum (independent computer security researcher, hacker) in conversation with Norbert Schepers (Rosa-Luxemburg-Stiftung Bremen). The discussion was be followed by a screening of the Oscar-winning documentary CITIZENFOUR.

Doors open 7 p.m., beginning 8 p.m.
There will be a simultaneous interpretation (German and English). The documentariy CITIZENFOUR will be shown in English with German subtitles. Unfortunately Laura Poitras had to cancel her attendence.

After the Summer of Snowden

Sarah Harrison and Jacob Appelbaum discuss what followed the exposure of total global surveillance

Kontakt

Norbert Schepers

Telefon: (0421) 3909620
Fax: (0421) 3909621
E-Mail: schepers@rosalux.de

Termindownload

Download im iCal-Format