Springe direkt zu: Textanfang Hauptmenü Suche Weitere Informationen Metanavigation

Hauptmenü



Veranstaltung

Diskussion / Vortrag
Mit Isolde Aigner
Dienstag, 08.11.2011 | 19:00 Uhr

"Kult41", Bonn
Hochstadenring 41
53119 Bonn

Karte

Die neuen Leiden des jungen M.

Die maskulinistische Bewegung, ihre Positionen und Handlungsfelder

Immer häufiger treten Maskulinisten öffentlich in Erscheinung. Sie agieren in Internetblogs, gründen Initiativen, schreiben Artikel und treten auf Kongressen auf.
Grundpositionen dieser Bewegung sind, dass Männer gesamtgesellschaftlich benachteiligt sind, die Rechtspraxis in Familien- und Scheidungsfragen väterfeindlich ist und Gleichstellungsprogramme wie Gender Mainstreaming zu einer „Umerziehung“ des „biologisch geprägten“ männlichen Geschlechts führen. Sündenbock ist für sie der Feminismus, der nicht nur Ehen und Familien zerstört, sondern sämtliche öffentliche Institutionen durchdringt. Ihre antifeministischen Denkmuster sind jedoch keine Randerscheinung, sondern zunehmend Teil öffentlicher Diskurse um Geschlechterrollen.

Die Referentin geht in ihrem Vortrag auf folgende Fragen ein:

  • Wer oder was sind die Maskulinisten und welche Positionen vertreten sie?
  • Können Querverbindungen wie inhaltliche Parallelen zur extremen Rechte gezogen werden?
  • Welche Strategien entwickeln sie, um an gesellschaftliche Debatten anzuknüpfen und welche Rolle spielen Leitmedien, die maskulinistische Positionen lancieren?


Isolde Aigner ist staatlich anerkannte Sozialpädagogin und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus und Neonazismus der Fachhochschule Düsseldorf.
Forschungs-, Vortrags- und Publikationstätigkeit zu den Themen: Sexismus und Antifeminismus; Männerbewegung, Frauen und Rechtsextremismus

Kontakt

RLS Nordrhein-Westfalen
Hedwigstr. 30 - 32
47058 Duisburg

Telefon: 0203 3177392
E-Mail: post@rls-nrw.de

Termindownload

Download im iCal-Format

Besonderheiten

In Kooperation mit dem Referat für Frauen und Gleichstellung der Universität Bonn