Springe direkt zu: Textanfang Hauptmenü Suche Weitere Informationen Metanavigation

Hauptmenü



Veranstaltung

Lesung / Gespräch
Mit Marco Carini (Politikwissenschaftler und arbeitet in Hamburg als Redakteur der »taz« und freiberuflicher Publizist. Neben zahlreichen Sachbüchern, u.a. einer Biografie über Fritz Teufel, erschien zuletzt bei Rotbuch »Muttersuche. Adoptivkinder und Mütter erzählen«)
Donnerstag, 26.04.2012 | 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Buchladen in der Osterstraße, Hamburg
Osterstraße 171
20255 Hamburg

Karte

Die Achse der Abtrünnigen: Über den Bruch mit der Linken

Im Rahmen der "Lesetage selber machen – Vattenfall Tschüss sagen"

Links gestartet, rechts gelandet: Marco Carini untersucht, warum Linke den Bruch mit der Linken vollziehen, der sie sich meist lange zugehörig fühlten. Anhand ausgewählter Lebensläufe prominenter Abtrünniger wie Ralph Giordano, Henryk M. Broder, David Precht, Götz Aly oder Jan Fleischhauer unternimmt er nicht nur einen Streifzug durch die Historie der „Renegaten“, sondern betrachtet auch diejenigen, die ihre linke Phase in den Siebzigern und Achtzigern des 20. Jahrhunderts hatten. Aus welchen Motiven wenden sich Menschen von  kommunistischen oder sozialistischen Vorstellungen ab? Im zweiten Teil des Buches geht es nicht nur um die biografischen Konsequenzen, die aus dieser Abkehr resultieren, sondern um ihre inhaltliche Neupositionierung.  An welchen gesellschaftlich zentralen Debatten haben sie teilgenommen (Debattenstichworte: 68’er, Islam, DDR, Ökologie etc.) und welchen Teil ihrer eigenen Geschichte in die Diskurse mit eingebracht? Oder schnörkelloser gefragt: Was haben die Linken von gestern uns heute noch zu sagen?

Kontakt

Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg e.V.
Alstertor 20
20095 Hamburg

Telefon: 040 28003705
Fax: 040 28003678
E-Mail: info@rls-hamburg.de

Termindownload

Download im iCal-Format

Kosten

5 Euro

Besonderheiten

In Kooperation mit dem Buchladen in der Osterstraße; Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung in Hamburg