Springe direkt zu: Textanfang Hauptmenü Suche Weitere Informationen Metanavigation

Hauptmenü



Veranstaltung

Workshop
Mit Andreas Speit (Journalist), Prof. Dr. Roswitha Pioch (FH-Kiel), Rainer Krause ( Projektmanager Bremen), Prof. Dr. Heidi Kjär (FB Medienwissenschaft) und Studierende des Arbeitskreis kritischer Studierender an der FH Kiel
Freitag, 04.05.2012 | 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Audimax FAchhochschule Kiel, Kiel
Sokratesplatz 3
24149 Kiel
Gebäude 18

Karte

Aktuelle Tendenzen des Rechtsextremismus und Alltagsrassismus in Norddeutschland

Mitmachseminar gegen Rechts. Ein Experiment

flickr, Blai Server, Això mateix, NO NAZI! Milà. Itàlia 2008., http://flic.kr/p/5gtT7J

"Kein Ort für Neonazis", "Hamburg steht auf!", "Dortmund gegen Rechts" sind nur einige wenige Stichworte einer Bewegung, die sich vielleicht unter dem größten gemeinsamen Nenner für "Demokratie und Toleranz" und gegen Extremismus und Gewalt einsetzt. Es ist wieder die Zeit der Aktionen. Aber was hilft wirklich? Akzeptierende Sozialarbeit, eine Trauerfeier, Musik, eine Unterschrift, ein Konzertbesuch, Plakate, Presse- und Medienarbeit, Graffiti, Filme, Kekse oder noch ganz andere Aktionen?

 Rechtsextremismus tritt heute in neuen Erscheinungsformen auf, durchdringt und unterwandert die Alltagskultur, rechtsextreme Musik beispielsweise ist ein Einfallstor. Freie Kameradschaften und Aktionsgruppen prägen mehr und mehr die Szene, in der mittlerweile auch verstärkt Frauen aktiv sind. Rechtsextremistische motivierte Gewalttaten stellen nach wie vor ein Bedrohungspotenzial dar.

 Die Veranstaltung setzt sich kritisch mit aktuellen Entwicklungen und neuen Phänomenen des Rechtsextremismus und Alltagsrassismus in den norddeutschen Bundesländern auseinander. Nach der Präsentation einer „Ideensammlung gegen Rechts“ bearbeiten die Teilnehmenden diese in einem Open Space.


Programm

 

 

9.30 – 9.45h

 

 

 

Ankommen und Begrüßung

·         Prof. Dr. Roswitha Pioch, Geschäftsführende Direktorin IGD

·         Arbeitskreis kritischer Studierender an der FH Kiel

·         Suzanne Vogel-Vitzthum, Rosa Luxemburg Stiftung S-H

·         Heino Schomaker, Heinrich-Böll-Stiftung S-H

 

9.45 – 10.45h

Aktuelle Entwicklungstendenzen in der rechtsextremen Szene Norddeutschlands

 

 

 

Vortrag, Andreas Speit, Journalist

 

Diskussion  

 

 

 

Kaffeepause

 

11.45 – 12.30h

 

Rechte Strukturen im Norden Kiels – Ergebnisse einer

empirischen Untersuchung in Kiel

 Vortrag, Prof. Dr. Roswitha Pioch

 

 

 

Diskussion

 

13.00 – 14.00h

 

Mittagspause

 

14.00– 16.00h

 

 

 

Open Space

 

Ideen gegen Rechts und Alltagsrassismus

Rainer Krause, Projektmanager Bremen

 

Plakate und mehr gegen Rassismus

Prof. Dr. Heidi Kjär, FB Medienwissenschaft:

 

Was tun?

Arbeitskreis kritischer Studierender an der FH Kiel

 

16.00 – 17.00h                  Abschlussplenum und Aktion

 

Veranstaltungsort: Audimax der FH Kiel

Kontakt

RLS-Regionalbüro Schleswig-Holstein
Kehdenstr. 5
24103 Kiel

Telefon: (0431) 2607043
Fax: (0431) 2607054
E-Mail: schippels@rosalux.de

Termindownload

Download im iCal-Format

Besonderheiten

Veranstaltet vom Institut für Interdisziplinäre Genderforschung und Diversity der FH Kiel und dem Arbeitskreis kritischer Studierender an der FH Kiel in Kooperation mit der einrich Böll-Stiftung S-H und der Rosa-Luxemburg-Stiftung S-H