Springe direkt zu: Textanfang Hauptmenü Suche Weitere Informationen Metanavigation

Hauptmenü



Veranstaltung

Tagung / Konferenz
Dienstag, 29.09.2015 10:00 Uhr bis Mittwoch, 30.09.2015 18:00 Uhr

Rosa-Luxemburg-Stiftung, Münzenbergsaal, Berlin
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Karte

Jenseits der Imitation

An den Durchbruchstellen kritischer Transformationsforschung - offene Fragen. Vierte Transformationskonferenz

Transformationstagung 2014

Transformationstagung 2014

Die postsozialistische Transformation war verbreitet als Imitation und bloß nachholende Modernisierung behandelt worden. Umfangreiche Analysen auch aus dem Kreis der Veranstalter zeigen auf, dass Transformation immer ein offener, auf Gesellschafts- und Selbstveränderung sowie soziales Lernen gerichteter Prozess ist. Dies gilt unter den heutigen Bedingungen einer neuen Transformation mehr denn je.

Die Konferenz will sich entscheidenden ungelösten Fragen einer kritischen Transformationsforschung zuwenden. In den Blick rücken die Voraussetzungen, Anlässe wie Subjekte und Praxisformen, die Gestaltungsmöglichkeiten und -chancen gesellschaftlicher Transformation. Es geht um konkrete Utopien und Leitbilder, um Transformation als Such-, Lern- und Experimentierprozess der Selbstveränderung und -organisation von Gesellschaft. Die Dringlichkeit einer Veränderung der zivilisatorischen und gesellschaftlichen Grundlagen ist offensichtlich. Offenkundig sind auch die Hindernisse, die sich einer solchen Transformation in den Weg stellen. Kritische Transformationsforschung auf der Höhe ihrer Zeit sollte beitragen, tiefgreifende gesellschaftliche Transformationsprozesse überhaupt erst denkbar zu machen, Lernprozesse sozialer und politischer Akteure zu ermöglichen und sich den Herausforderungen von transformativer Gesellschaftsgestaltung zu stellen. Es sind Prozesse, die die gesellschaftlichen Naturverhältnisse, die Produktions- und Lebensweise, die Macht- und Eigentumsverhältnisse, die Gesamtheit der ökonomischen, politischen, kulturellen und sicherheitspolitischen Institutionen, die Klassen-, Geschlechter- und ethnischen Verhältnisse gleichermaßen betreffen.

Das gesamte Programm der Konferenz als PDF

Dokumentation der Transformationstagung 2014.

Kontakt

Michael Brie

Telefon: (030) 44310-167
Fax: (030) 44310-184
E-Mail: brie@rosalux.de

Termindownload

Download im iCal-Format

Besonderheiten

Tagung des Instituts für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Kooperation mit dem Brandenburg-Berliner Institut für Sozialwissenschaftliche Studien (BISS e. V.)
Anmeldungen zur Konferenz an: transformationsforschung@rosalux.de
Nachfrage an: brie@rosalux.de

Link

www.rosalux.de/event/53115