Springe direkt zu: Textanfang Hauptmenü Suche Weitere Informationen Metanavigation

Hauptmenü



Erinnerungspolitik/Antifaschismus

Der Gesprächskreis «Geschichte für die Zukunft» befördert und initiiert historische Lernprozesse, in denen der biografische, generationsübergreifende Ansatz eine zentrale Rolle spielt. Bei anhaltend hohem Interesse an der Auseinandersetzung mit Themen des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus und stark abnehmenden Möglichkeiten einer kommunikativen Erinnerungsarbeit sind alternative Wege und Methoden historisch-politischer Bildungsarbeit gefragt. 

Kontakt - Erinnerungspolitik/Antifaschismus

Referentin für Zeitgeschichte und historisch-biographisches Lernen Dr. Cornelia Domaschke
Tel.: (030) 44310-151
Raum 732
Email: domaschke@rosalux.de

Veranstaltungen

Mittwoch,
22.02.2017
19:00 Uhr,
"Wir AG", Dresden
Mikrophon web Holger Ellgaard wikipedia org CC BY SA 3 0
Mittwoch,
22.02.2017
19:00 Uhr,
Literaturhaus Dortmund, Dortmund
Donnerstag,
23.02.2017
18:00 Uhr,
Kunsthaus, Neustrelitz

Die Massenpsychologie des Faschismus von Wilhelm Reich

Moderation: Thomas Kowarik

Veranstaltungsdokumentationen

Freitag,
16.09.2016
19:00 Uhr,
Rosa-Luxemburg-Stiftung, Salon, Berlin
Gerda Taro und Robert Capa in Paris, 1935

Freiheit im Fokus

Auf den Spuren der Fotojournalistin Gerda Taro (1910 - 1937)

Donnerstag,
14.04.2016
19:00 Uhr,
Helle Panke, Berlin

Publikationen

Journal «RosaLux» | Juli 2016
Herausgeber/Innen: Rosa-Luxemburg-Stiftung

Kapital kriminell

Steuertricks, Spekulation, schmutzige Geschäfte: Wo der globale Finanzreichtum bleibt

Reihe Materialien | Februar 2016
Herausgeber/Innen: Alexandre Froidevaux

80 Jahre danach - Der Spanische Bürgerkrieg 1936-1939

Die spanische Gesellschaft und deutsche Interventionen