Springe direkt zu: Textanfang Hauptmenü Suche Weitere Informationen Metanavigation

Hauptmenü



Nachricht

Mittwoch, 18. Januar 2017
Autor/Innen: Ulrike Hempel, Stephan Kaufmann

Nachgefragt «Gerechte Armut? Mythen und Fakten zur Ungleichheit in Deutschland»

Ulrike Hempel im Gespräch mit Stephan Kaufmann

Stephan Kaufmann

Deutschland mangelt es nicht an Geld. Die Frage ist: Wer hat es und wozu wird es verwendet? Denn der Wohlstand ist hierzulande in den vergangenen Jahren kräftig gewachsen. Davon haben jedoch nur einige wenige profitiert und viele andere gar nicht. Ungleichheit ließe sich durch ein einfaches Mittel verringern: Mehr Umverteilung von oben nach unten. Aber die Forderung danach fristet in der Ungleichheitsdebatte nicht nur ein Schattendasein. Es werden auch Behauptungen zur Ungleichheit in Deutschland aufgestellt, deren Wahrheitsgehalt sich bei fundierter Analyse als fraglich erweisen.

Wirtschaftsjournalist Stephan Kaufmann und Eva Roth, Ressortleiterin Politik bei der Tageszeitung Neues Deutschland, haben im Oktober 2016 in der luxemburg argumente Reihe zehn Mythen mit Fakten widerlegt und vier Lösungsvorschläge formuliert.

Stephan Kaufmann im Nachgefragt-Interview mit Ulrike Hempel.

Die ganze Publikation «Gerechte Armut? Mythen und Fakten zur Ungleichheit in Deutschland» kann als PDF runtergeladen werden oder per Mail an bestellung@rosalux.de kostenlos bestellt werden.

Gerechte Armut? (08:05)

Nachgefragt-Interview mit Stephan Kaufmann über Mythen und Fakten zur Ungleichheit in Deutschland aus der Reihe «luxemburg argumente»