Springe direkt zu: Textanfang Hauptmenü Suche Weitere Informationen Metanavigation

Hauptmenü



Publikation

Reihe Standpunkte
Autor/Innen: Brett Scott
Erschienen: März 2015

Downloads

Visionen eines Leviathans

Die politischen Implikationen der Bitcoin-Technologie. Standpunkte 7/2015 von Brett Scott.

In Kim Stanley Robinsons epischem Roman «Red Mars» aus dem Jahr 1993 errichtet eine Gruppe von WissenschaftlerInnen auf dem Mars eine Kolonie. Manche von ihnen begreifen die Kolonie als Chance auf ein neues Leben, das nach gänzlich anderen Regeln funktioniert als jenen, die auf der chaotischen Erde herrschen. Doch mit der Zeit übernehmen multinationale Konzerne, die im Mars nur ein weiteres Geschäftsfeld sehen, die Kontrolle, etablieren eine Regierung, und die Hoffnung zerplatzt. Dies ist ganz sicher eine Geschichte, mit der sich viele aus der Bitcoin-Gemeinde identifizieren können. Die Vision, die dahinter steht, scheint heute bedroht zu sein: eine digitale Ökonomie, die auf einer Kryptowährung basiert und die unabhängig von den Entscheidungen aufgeblähter Banken und aggressiver Regierungen agieren kann. Hier soll es darum gehen, was den Kern der Bitcoin-Innovation ausmacht – und um die Frage, ob sie das Empowerment-Versprechen hält, das seine BefürworterInnen ihr zuschreiben.

Weiter im PDF.

Weitere Informationen zum Thema Bitcoin in der Veranstaltungsdokumentation vom 18.11.2014.