Springe direkt zu: Textanfang Hauptmenü Suche Weitere Informationen Metanavigation

Hauptmenü



Nachricht

Donnerstag, 12. September 2013

Kriegsherd Syrien

Publikationen zum Bürgerkrieg in Syrien und seinen Auswirkungen auf die Region (2012-2013).

Syrien im Krieg (picture alliance/AP Photo)

Syrische Kurden auf der Flucht nach Irak (picture alliance/AA)

Flüchtlingsheim Berlin-Hellersdorf (dpa)

Der Bürgerkrieg in Syrien hat sich weiter verschärft. Menschen kämpfen nicht mehr nur um eine Verbesserung ihrer Lage, sondern Millionen um das nackte Überleben. Am Beginn der Auseinandersetzungen forderten Demonstranten Freiheit und Demokratie. Das Assad-Regime aber lässt schießen. Westliche Länder verhängten Sanktionen und unterstützen gemeinsam mit den feudalen Golfstaaten bewaffnete Gegenkräfte, unter denen immer mehr Al Kaida-Kräfte sind. Russland sichert den Nachschub für die Regierung. Der erbittert geführte Bürgerkrieg hat bereits über 100.000 Menschen das Leben gekostet. Mit dem Einsatz von Giftgas und sogenannten Faßbomben hat der Krieg eine neue grauenhafte Dimension erreicht.

Auch wenn US-Präsident Obama die unmittelbare Kriegsdrohung ausgesetzt hat, vom Tisch ist sie nicht. Nötig wäre dagegen eine Beendigung des Krieges, eine friedliche Lösung, die der syrischen Bevölkerung dient. Auch Deutschland ist gefordert, zu einer politischen Beendigung des Krieges beizutragen, humanitäre Hilfe zu verstärken und Flüchtlingen einen sicheren Ort zu geben.

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung dokumentiert hier eine Sammlung von Beiträgen und Hintergrundinformationen zur Entwicklung in Syrien aus den Jahren 2012 und 2013.

Der Dialog ist möglich
Ergebnisse der Tagung für eine politische Lösung des Syrien-Konflikts am 13.4.2013 in Düsseldorf.

Qatar und Saudi-Arabien: Beförderer von Bürgerkrieg und ausländischer Intervention zur regionalen politischen Neuordnung
Von Prof. Dr. Karin Kulow, Mitglied des Gesprächskreises Frieden der Rosa-Luxemburg-Siftung

Israelische Sichten auf den Syrienkonflikt
Von Angelika Timm, Leiterin des Büros der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Israel

Öffnet sich jetzt das Fenster für eine politische Lösung der Syrien-Krise?
Von Karin Kulow, Mitglied des Gesprächskreises Frieden der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Obama und der Syrien-Krieg
Von Erhard Crome, Mitglied des Gesprächskreises Frieden der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Fragen über Fragen
Von Werner Ruf, Mitglied des Gesprächskreises Frieden der Rosa-Luxemburg-Stiftung

G 20 in St.Petersburg: Die Syrien-Frage und Russland
Wladimir Fomenko, stellvertr. Leiter des Büros der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Moskau

An analysis of the Syrian Left realities  
Akram al-Bunni (englisch)

Wohin driften Nordafrika und Nahost?
Von Werner Ruf, Mitglied des Gesprächskreises Frieden der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Selbst Brot ist knapp
Die Binnenvertriebenen in Kurdisch-Syrien bekommen keine internationale Unterstützung
Thomas Schmidinger in iz3w, Juli/August 2013

Die Schlacht um Damaskus: Syrien und das Völkerrecht
Von Norman Paech in: «Blätter für deutsche und internationale Politik» 9/2012 

«Was hat sie getrieben?»
Die syrische Opposition droht zerrieben zu werden.
Markus Bickel in: iz3w, Mai/Juni 2012


Keine Militärintervention in Syrien!
Aufruf des Gesprächskreises Frieden der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Gegen einen Krieg im Krieg
Von Walter Baier, transform!
Europäisches Netzwerk für alternatives Denken und politischen Dialog

Europäische Linke (EL) verurteilt von den USA und ihren westlichen Alliierten angekündigten Angriff auf SyrienErschienen in: transform!
Europäisches Netzwerk für alternatives Denken und politischen Dialog

Gestern Syrien, heute Mali - und das Völkerrecht ...?
Videodokumentation eines Vortrags von Prof. em. Dr. Norman Paech, MdB a.D.

 


Schriftgröße


Suche


Weitere Informationen

RLS Lateinamerika Flyer

RLS Osteuropa Flyer

RLS Afrika Flyer

Flyer Afrika

RLS Asien Flyer

RLS Naher Osten Flyer

Flyer MENA