Springe direkt zu: Textanfang Hauptmenü Suche Weitere Informationen Metanavigation

Hauptmenü



Publikation

Online-Publikation
Erschienen: März 2010

Downloads

Elite - Ideologien zurückweisen – Beiträge zur Sloterdijk-Debatte

Heft Nr. 15 der Studienreihe «Zivilgesellschaftliche Bewegungen – Institutionalisierte Politik» der RLS Bayern. Beiträge von Michael Wendl und Prof. Dr. Klaus Weber aus München.

Ende Januar griff das DGB-Bildungswerk im Rahmen seines Tagesseminarprogrammes – zur Konzeption der Reihe siehe den Beitrag von Wolfgang Veiglhuber – das Thema xAktuelle ideologische Diskurse – Sloterdijk, Sarrazin, Bohrer und Konsorten» auf. Auf Punkte, die in der Seminardiskussion eine Rolle spielten, weist der Veranstaltungsbericht von Bernhard Horwatitsch hin. – Im weitesten Sinne linke Politik kann der zweifellos anstrengenden Auseinandersetzung mit solchen im Einzelnen oft abwegigen Elite-Theorien nicht ausweichen. Sie setzen sich in der öffentlichen Meinung fest und geben einer reaktionären und unsozialen Gesetzgebung ideologischen Rückhalt. Die Redaktion der Studienreihe freut sich, zur sogenannten «Sloterdijk-Debatte», die in den großen, meinungsbildenden Medien der BRD im Schwang ist, kritische Anmerkungen zweier Autoren aus München vorstellen zu können. Michael Wendl arbeitet heraus, wie gängige Elite-Theorien wirtschaftliche Begünstigung der ohnehin besser gestellten zum Ziel haben, während Klaus Webers Aufsatz zeigt, wie Herrschaftsansprüche antidemokratisch untermauert werden und unter welche ideologischen Führung gerät, wer folgt. In seinem Beitrag „Was soll eigentlich Kapitalismustheorie“ wirbt Michael Wendl, der auch Sprecher des Kreisverbands München der Linken ist, für eine anspruchsvolle, tragfähige Konzeption politischer Bildungsarbeit. Die Redaktion dankt für die Beiträge zu diesem Heft.

 Inhalt:

Ein Kasperletheater der ungebildeten Stände – Zwei Nachbemerkungen zur Debatte über Sloterdijk.
Von Michael Wendl

Das Tagesseminarprogramm des DGB Bildungswerks Bayern.
Vorgestellt von Wolfgang Veiglhuber

„Aktuelle ideologische Diskurse – Sloterdijk, Sarrazin, Bohrer und Konsorten“.
Bernhard Horwatitsch berichtet vom Tagesseminar mit Christoph Lieber 

„Steuerzwerge‘‘ als „Leistungsträger‘‘ ? Anmerkungen zum SZ-Interview mit Sloterdijk.
Von Michael Wendl 

Eliten-Züchtung und Selektion der „Einfältigen“– Das Zarathustra-Projekt Peter Sloterdijks.
Von Klaus Weber

Was soll eigentlich „Kapitalismustheorie“?
Von Michael Wendl

Lesekreis Politische Theorie heute – Teil IV, Gendertheorie von Judith Butler.
Ankündigung

Gender und Politik. Tagesseminar des Kurt-Eisner-Vereins