Springe direkt zu: Textanfang Hauptmenü Suche Weitere Informationen Metanavigation

Hauptmenü



Staat/Demokratie

Das Themenfeld «Parteien und soziale Bewegungen» gehört von Beginn an zu den Schwerpunkten der Arbeit der Rosa-Luxemburg-Stiftung und wird vom Institut für Gesellschaftsanalyse in Zusammenarbeit mit weiteren Bereichen und dem Stiftungsverbund realisiert. Es umfasst Programmatik, Strategie und politisches Handeln der Linksparteien in den europäischen Ländern und weltweit.

Der Schwerpunkt «Rechtsextremismus», Antisemitismus bzw. Antifaschismus ist in der Stiftung bei der Akademie für politische Bildung angesiedelt. Hier werden aktuelle Diskussionen zu extrem rechter Formierung, Neonazismus, «rechtsextremen» Parteien ausgewertet und für die politische Bildung umgesetzt.

Das Themenfeld Geschlechterpolitiken ist deshalb sowohl ein eigenständiger Arbeitsbereich als auch eine Querschnittsaufgabe in der Stiftung. Geschlecht und Geschlechterverhältnisse strukturieren Gesellschaft, Politik und Alltag. Es geht um mehr als nur die Stärkung der Handlungskompetenzen von Frauen.

Publikationen

Journal «RosaLux» | Juli 2016
Herausgeber/Innen: Rosa-Luxemburg-Stiftung

Kapital kriminell

Steuertricks, Spekulation, schmutzige Geschäfte: Wo der globale Finanzreichtum bleibt

Veranstaltungsdokumentation

Mittwoch,
13.07.2016
18:00 Uhr,
Rosa-Luxemburg-Stiftung, Salon, Berlin
160713 gruene oekonomiekritik 3
Samstag,
04.06.2016
20:00 Uhr,
Rosa-Luxemburg-Stiftung, Münzenbergsaal, Berlin
Zoi Konstantopoulou

Plan A, B oder C?

Was verbindet uns in Europa?

Freitag,
03.06.2016
20:00 Uhr,
Rosa-Luxemburg-Stiftung, Münzenbergsaal, Berlin
160603 ein jahr nach dem putsch 03

Ein Jahr nach dem Putsch

Europa zwischen Gewalt und Solidarität