Springe direkt zu: Textanfang Hauptmenü Suche Weitere Informationen Metanavigation

Hauptmenü



Demokratie wähle ich kreuzweise!

Eine Initiative der Politischen Stiftungen

Ohne Wahlen ist Demokratie nicht denkbar. Die Durchsetzung von allgemeinen, freien, gleichen und geheimen Wahlen ist eine der großen historischen Errungenschaften der Moderne. Sie sind das wirksamste Instrument demokratischer Kontrolle und zentrale Legitimationsquelle unserer parlamentarischen Demokratie.

Immer weniger Bürgerinnen und Bürger machen von ihrem Wahlrecht Gebrauch. Wahlen haben im politischen Willensbildungsprozess eine herausragende Bedeutung. Gleichwohl machen immer weniger Bürgerinnen und Bürger von ihrem Wahlrecht Gebrauch. Selbst bei Bundestagswahlen ist der Gang zur Wahlurne längst nicht mehr selbstverständlich. Hinzu kommt eine starke soziale Spreizung der Wahlbeteiligung.

«Demokratie wähle ich kreuzweise!»
– eine Initiative der Politischen Stiftungen. Vor diesem Hintergrund haben die Politischen Stiftungen sich zu der gemeinsamen Initiative "Demokratie wähle ich kreuzweise!" zusammengeschlossen. Unser Ziel ist es, den Ursachen und Auswirkungen sinkender Wahlbeteiligung nachzugehen und möglichst konkrete Maßnahmen vorzuschlagen, die zu einer Steigerung der Wahlbeteiligung beitragen können.

Veranstaltungen

Im Jahr 2016 fanden im Rahmen der Initiative «Demokratie wähle ich kreuzweise!» verschiedene Veranstaltungen statt.

Den Auftakt stellte eine gemeinsame Fachtagung der politischen Stiftungen am 28. Januar 2016 in Berlin dar. Ein kurzes Video der Auftaktveranstaltung wurde von der Konrad-Adenauer-Stiftung produziert. Auch den Tagungsbericht und Thesenpapiere der Auftaktveranstaltung gibt es zum downloaden. Das Abschlussdokument der Initiative entstand Ende 2016.


Schriftgröße


Suche


Weitere Informationen

Kontakt

Horst Kahrs
Email: kahrs@rosalux.de

Presse

Jannine Hamilton

Rosa Luxemburg Stiftung
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Telefon: (030) 44310-479
Fax: (030) 44310-222
Email: hamilton@rosalux.de

Verteiler

Die anderen Stiftungen