Springe direkt zu: Textanfang Hauptmenü Suche Weitere Informationen Metanavigation

Hauptmenü



Migration/Teilhabe

Migration hat so viele Gesichter wie Gründe, die ihr zugrunde liegen. Als weltweites Phänomen ist sie vor allem in klassischen Einwanderungsländern willkommen, andernorts wird sie als Bedrohung wahrgenommen. Ökonomische Erwägungen bestimmen oft die Entscheidung zur Ein- oder Auswanderung, wie auch Debatten um «nützliche» und «unnütze» Einwanderung. So wenig physische Grenzen heute noch wirksame Hindernisse darstellen, so sinnlos sind abwehrende politische Kampagnen gegen die ethnische, religiöse und kulturelle Vielfalt. Staat und Gesellschaft sollten so gestaltet sein, dass sie Diskriminierung verhindern und Teilhabe ermöglichen.

Veranstaltungsdokumentation

Freitag,
09.12.2016
19:00 Uhr,
Rosa-Luxemburg-Stiftung, Salon, Berlin
Dont normalize racism bigotry
Dienstag,
22.11.2016
12:00 Uhr,
Rosa-Luxemburg-Stiftung, Seminarraum 1, 1. OG, Berlin
Bleiberecht Roma Panel1