Springe direkt zu: Textanfang Hauptmenü Suche Weitere Informationen Metanavigation

Hauptmenü



Katharina Pühl

CV | Vortragsthemen | Forschungsschwerpunkte | Aktuelle Forschungsarbeiten/-bereiche | Publikationen

Katharina Pühl, Sozialwissenschaftlerin und Philosophin, wissenschaftliche Referentin feministische Gesellschafts- und Kapitalismusanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung


Curriculum Vitae

* 1965 in Khartum/Sudan, aufgewachsen in Berlin und Norddeutschland

1986-1988 Ausbildung zur Verlagsbuchhändlerin

1988-1995 Studium der Philosophie und Sozialwissenschaften an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt/M.

1992-1996 studentische Stipendiatin des Instituts für Sozialforschung, Frankfurt/M.

1997 Stipendiatin am Institut für die Wissenschaften vom Menschen, Wien

1997-1999 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Modell-Überlegungen zur Demokratisierung des Mehrebenensystems der Europäischen Union“; Schwerpunktprogramm „Regieren in Europa“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), Institut für Politikwissenschaft der Technischen Universität Darmstadt

1999-2003 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Sozialwissenschaften der Universität Kassel, Frauen- und Geschlechterforschung

2003 Visiting Fellow am Department of Political Sciences, York University, Toronto, Kanada

2004 freie Wissenschaftlerin und Lektorin

2005 Stipendiatin im Rahmen des Berliner Programms zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre

2005-2008 wissenschaftliche Assistenz Zentrum Gender Studies, Universität Basel, Forschungskoordinatorin

2008-2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Frauen- und Geschlechterforschung, Freie Universität Berlin

seit 2006 Lehrbeauftragte an der Universität Basel (Schweiz) sowie Université du Luxembourg; seit 2008 an der FH Winterthur

seit 2012 an der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Institut für Gesellschaftsanalyse; Mitarbeit u.a. in den GK ‚Soziale Ungleichheit’ und ‚Frauen und Politik’ der RLS



Aktuelle Vortragsthemen

  • Sozialstaat, Soziale Ent-Sicherung, Sozialpolitik und Gender
  • Prekarisierung von Leben, Arbeit und Familie: Lebensweisen
  • Krise, Wandel von Staatlichkeit, Ökonomie und Geschlecht



Forschungsschwerpunkte

  • Geschlechterverhältnisse, Gesellschafts- und Kapitalismuskritik
  • Feministische Ökonomien
  • Postkoloniale, gender-, queer- und ökonomiekritische Perspektiven



Aktuelle Forschungsarbeiten/-bereiche

  • Reregulierung der Geschlechterverhältnisse unter (post-)neoliberalen Bedingungen im nationalen und globalen Kontext
  • Gender und Migration


Schriftgröße


Suche


Weitere Informationen

Kontakt:

+49 30 44310472

E-Mail Link folgtpuehl@rosalux.de