| Referent*in Studienwerk

befristet, Vollzeit - Bewerbungsfrist: 20.11.2018

 

Ausschreibung Referent/in Studienwerk

Die Rosa Luxemburg Stiftung sucht zum 01. Januar 2019 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das „Programm zur Förderung wissenschaftlicher Expertise zu globalen Fragestellungen sowie zur Stärkung und Verbreitung wissenschaftlicher Forschung aus den Ländern des globalen Südens.

eine/n Referent/in (Vollzeit 39 h, auf 3 Jahre befristet))

Die Stelle ist angesiedelt im Studienwerk. Arbeitsort ist Berlin

Aufgaben:

  • Konzeption, Aufbau und Umsetzung des o.g. Projekts, in Absprache mit den beteiligten Bereichen der RLS: Wissenschaftlicher Beirat, Zentrum internationaler Dialog und Zusammenarbeit (ZiD), Institut für Gesellschaftsanalyse (IfG), Vertrauensdozent/innen und Studienwerk
  • Absprache mit den Auslandsbüros der RLS zur Beteiligung und Gewinnung von Nachwuchswissenschaftler/innen aus dem globalen Süden
  • Ausschreibung und Auswahl (mit dem Auswahlausschuss der RLS) der 8 Postdoc-Stipendiat/innen und jährlich bis zu 6 Doktorand/innen
  • Begleitung und Beratung der Postdoktorand/innen und Doktorand/innen
  • Aktive Vernetzung mit den Strukturen der Stiftung incl. der Auslandsbüros
  • Organisation von jährlichen Kolloquien in Kooperation mit dem IfG, dem ZiD und dem Studienwerk
  • Unterstützung bei der Akquirierung von Lehraufträgen für (Post)Doktorand/innen an deutschen Hochschulen
  • Unterstützung und aktive Vermittlung von akademischen Kontakten an deutschen und ausländischen Hochschulen, auch für Publikationen und zur Teilnahme an Tagungen
  • Unterstützung bei der Auswahl von Postdoktorand/innen im Studienwerk (Auswahlausschuss)
  • Organisation von Veranstaltungen für und mit den (Post)Doktorand/innen
  • Verantwortung für die Umsetzung der administrativen Vorgaben in Bezug auf das o.g. Programm, d.h. u.a. für die Budgetplanung und -kontrolle, Koordinierung der Maßnahmenplanung, sowie Prüfung und Freigabe der verschiedenen Berichtsformen, Mitwirkung bei Monitoring und Evaluationen

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium, bevorzugt im Bereich der Sozialwissenschaften; abgeschlossene Promotion
  • Erfahrungen in Forschung und Lehre an deutschen und/ oder ausländischen Hochschulen; möglichst Erfahrungen bei der Begleitung und Beratung von (Post)Doktorand/innen

  • gute Kenntnisse in Projektsteuerung, -management und -abrechnung sowie nachweisbare Erfahrungen in der Ausübung dieser Tätigkeiten
  • Ausgeprägte Kenntnisse des linken politischen Raumes in Deutschland und darüber hinaus.
  • Kenntnisse der deutschen (und der internationalen) Hochschullandschaft; breite wissenschaftliche Vernetzung
  • Sehr gute Englischkenntnisse,
  • Konzeptions-, Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie hohe interkulturelle Kompetenz
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen ins Ausland sowie zu Arbeit am Abend und am Wochenende
  • Computerkenntnisse (MS Office) sowie die Bereitschaft, sich in neue Software einzuarbeiten (Navision, ELO, Lotus Notes)
  • Kenntnisse über die Ziele, Aufgaben und Aktivitäten der Rosa-Luxemburg-Stiftung sowie eine Identifikation mit den von der Stiftung vertretenen politischen Grundpositionen

Die Tätigkeit soll zum 01. Januar 2019 aufgenommen werden. Arbeitsort ist Berlin. Das Entgelt sowie alle weiteren Arbeitsbedingungen richten sich nach TVöD (Bund). Es handelt sich um eine befristete Stelle auf 3 Jahre in Vollzeit (39 Wochenstunden), die der Entgeltgruppe 13 zugeordnet ist.

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, bestehenden gesellschaftlichen Benachteiligungen im Sinne einer positiven Maßnahme zur Verhinderung oder zum Ausgleich bestehender Nachteile im Sinne des §5 AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) entgegenzuwirken. In diesem Zusammenhang fordern wir Bewerber/innen mit Schwerbehinderung und Bewerber/innen mit Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Aussagekräftige Bewerbungen (elektronisch bevorzugt) richten Sie bitte per E-Mail bis zum 20. November 2018 an:

Rosa-Luxemburg-Stiftung
Dr. Anne Rohwedder
Personalreferentin

Franz-Mehring-Platz 1

10243 Berlin

E-Mail: bewerbung@rosalux.de

Es werden keine Empfangsbestätigungen für Bewerbungen ausgestellt.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung an uns stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Die Vorstellungsgespräche finden am 04., 07. und 10. Dezember 2018 statt.