| Akademie für Politische Bildung Sachbearbeitung Leitungsassistenz/Finanzen

Vollzeit, unbefristet - Bewerbungsende: 07.01.2019

 

Ausschreibung

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung sucht zum nächstmöglichen Termin in der Akademie für Politische Bildung (AfPB) eine/n Sachbearbeiter*in für Leitungsassistenz und Finanzen

Vollzeitstelle (39 Wochenstunden), unbefristet.

Die Aufgaben umfassen u.a.

Leitungsassistenz

  • Inhaltliche Zuarbeit sowie organisatorische Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von Projekten der Leitung  (Veranstaltungskonzeption, Durchführung, Dokumentation)
  • Unterstützung der Leitung in stiftungsweiten Strategieprojekten
  • Assistenz der Leitung (Terminabstimmungen und -absprachen extern wie intern, Vor- und Nachbereitung von Dienstreisen etc.)
  • Vor- und Nachbereitung der jährlichen Prüfung gegenüber dem Zuwendungsgeber
  • Verantwortung für den jährlichen Evaluationsprozess im Bereich
  • Kontinuierliche Aktualisierung des Webauftritts der AfPB
  • Betreuung von Besuchergruppen
  • Kontinuierliches Aktualisieren der Jahresplanungen des Bereichs
  • Organisation von Bewerbungsverfahren

Finanzkoordination und Budgetkontrolle der Bereichs- sowie bereichsübergreifender BMI-Projekte

  • Prüfen von Finanzierungsmöglichkeiten nach den Maßgaben des Vergaberechts
  • Überprüfen der Mittelverfügbarkeit der Projekte nach Mehr- oder Minderausgaben
  • Kontrolle der Budgets und Auswertung des Zahlenmaterials
  • Zusammenstellen und Abstimmung des Budgetbedarfs von Projekten mit der Leitung und den zuständigen Referent*innen
  • Abstimmung der jährlichen Finanzplanung mit den Finanzkoordinator*innen anderer Fachbereiche

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium/Bachelorabschluss vorzugsweise in Betriebswirtschaft, einem Verwaltungsberuf oder aber Politikwissenschaften bzw. vergleichbare Qualifikation

  • Kenntnisse in Projektsteuerung und -management, insbesondere in der Zusammenarbeit mit Nichtregierungsorganisationen und sozialen Bewegungen

  • Ausgeprägte Organisations-, Formulierungs- und Kommunikationsfähigkeiten

  • Bereitschaft zu Dienstreisen, Arbeit am Wochenende und in den Abendstunden

  • Hohe Zahlenaffinität und idealerweise Erfahrungen in Projektabrechnung sowie Kenntnisse im Zuwendungs- und Vergaberecht

  • Interesse an und Erfahrung mit Teamarbeit

  • Sicherheit im Umgang mit den gängigen PC-Anwendungsprogrammen bzw. Bereitschaft, sich in neue Software einzuarbeiten

  • hohe Belastbarkeit und ein erprobtes Zeitmanagement

  • Vertrautheit mit dem linken politischen Raum und Kenntnisse über die Ziele, Aufgaben und Aktivitäten der RLS sowie eine Identifikation mit den von der Stiftung vertretenen politischen Grundpositionen

  • erwünscht sind (Arbeits-)Erfahrungen im Feld zivilgesellschaftlicher und politischer Organisationen sowie mit Ehrenamts- und Vereinsstrukturen

  • weiterhin erwünscht sind gute Fremdsprachenkenntnisse

Die Tätigkeit soll zum 01.03.2019 aufgenommen werden. Arbeitsort ist Berlin. Das Entgelt sowie alle weiteren Arbeitsbedingungen richten sich nach TVöD (Bund). Es handelt sich um eine unbefristete Stelle in Vollzeit (39 Wochenstunden), die der Entgeltgruppe 9b zugeordnet ist.

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, bestehenden gesellschaftlichen Benachteiligungen im Sinne einer positiven Maßnahme zur Verhinderung oder zum Ausgleich bestehender Nachteile im Sinne des §5 AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) entgegenzuwirken. In diesem Zusammenhang fordern wir Frauen, Bewerber/innen mit Schwerbehinderung und Bewerber/innen mit Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Aussagekräftige Bewerbungen (elektronisch und alle Unterlagen in einem Dokument bevorzugt) richten Sie bitte bis zum 07.01.2019 an:

Rosa-Luxemburg-Stiftung
Dr. Annegret Rohwedder
Leiterin des Personalstabs
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

E-Mail: bewerbung@rosalux.de

Es werden keine Empfangsbestätigungen für Bewerbungen ausgestellt.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung an uns stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Die Bewerbungsgespräche finden am 21./22.01.2019 in Berlin statt.