Ausschreibung | zwei Mitarbeiter*innen für den Foyerdienst

Vollzeit, unbefristet - Bewerbungsfrist: 30.01.2020

Ausschreibung

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung (RLS) sucht zum 01.04.2020 zwei Mitarbeiter*innen für den Foyerdienst im Neubau der Stiftung (unbefristet, in Vollzeit).

Aufgabe der Rosa-Luxemburg-Stiftung e. V. und ihres Stiftungsverbunds ist das Wirken in politischer Bildung und Demokratieförderung im In- und Ausland.

Der Empfangsdienst ist eine sehr wichtige Schnittstelle des Hauses. Einerseits handelt er nach dem Generalauftrag, Gefahren und Schäden für die Stiftung abzuwenden, andererseits besitzt der Empfang prägende Außenwirkung. Daher müssen die Mitarbeiter*innen die Philosophie der Stiftung kommunizieren und sich im höchsten Maß mit ihr identifizieren können.

Die Stelle hat hohen politischen Bezug und verlangt kulturelle Akzeptanz und ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Vertraulichkeit, Kommunikationsfähigkeit, Umsichtigkeit und Professionalität.

Arbeitsaufgaben:

  • Gewährleistung des Schutzes, der Sicherheit und Ordnung des gesamten Neubaus mit dem Ziel, Schäden zu verhindern oder zumindest zu reduzieren.
  • Empfang, Auskunft bei Fragen der Gäste, Vermittlung der Besucher*innen an Mitarbeiter*innen im Haus.
  • Ansprechpartner*innen für alle Mitarbeiter*innen, Gäste, Besucher*innen und Dienstleister*innen des Hauses.
  • Führen einer Besucherstatistik.
  • Telefondienst, die Weiterleitung der Info@-E-Mails und die Postverteilung (Führen des Postein- und Ausgangsbuches) sowie Paketannahme und Verteilung.
  • Bearbeitung des elektronischen Postdurchlaufs und Rechnungsprüfung der rechnerischen Richtigkeit.
  • Zusammenarbeit mit Sicherheits- und Brandschutzbeauftragten bzw. Brandschutzhelfer*innen.
  • Unterstützung im Veranstaltungsmanagement und bei Verwaltungsaufgaben.

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung (z. B. kaufmännische Ausbildung) oder vergleichbare Qualifikation  
  • Verbundenheit mit dem linken politischen Raum
  • Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit
  • Grundkenntnisse der Buchhaltung
  • Computerkenntnisse (MS Office) sowie die Bereitschaft, sich auf neue Software einzulassen
  • Englische Sprachkenntnisse sind erwünscht
  • Führerschein ist erwünscht

Die Tätigkeit soll zum 01.04.2020 aufgenommen werden. Arbeitsort ist Berlin. Das Entgelt sowie alle weiteren Arbeitsbedingungen richten sich nach TVöD (Bund). Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle (39 Stunden/Woche), die der Entgeltgruppe 8 zugeordnet ist.

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, bestehenden gesellschaftlichen Benachteiligungen im Sinne einer positiven Maßnahme zur Verhinderung oder zum Ausgleich bestehender Nachteile im Sinne des §5 AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) entgegenzuwirken. In diesem Zusammenhang fordern wir Bewerber*innen mit Schwerbehinderung und Bewerber*innen mit Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung auf.
Aussagekräftige Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 30.01.2020 an uns über: https://bewerberweb.krz.de/2855#positions
Die Bewerbungsgespräche finden am 06.02.2020 statt.


Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung an uns stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.