| Koordinator*in Akademie für Politische Bildung (m/w/d in Teilzeit )

Teilzeit 75%, unbefristet

Koordinator*in Politische Bildung (m/w/d in Teilzeit unbefristet)

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung – Gesellschaftsanalyse und Politische Bildung e.V. (RLS) sucht zum 01. August 2021 eine*n Koordinator*in Politische Bildung in der Akademie für Politische Bildung in Teilzeit (75 Prozent, 29,25 Wochenstunden) (m/w/d).

Welche Aufgaben erwarten Sie bzw. dich?

  • Eigenverantwortliche, strategische Konzeption von niedrigschwelligen und multimedialen Bildungsangeboten zum Thema Internationale Migration
  • Mitarbeit an den Bildungsangeboten im Themenfeld „Kampf gegen Rechts und Gesellschaft der Vielen“
  • Professionalisierung digitaler pädagogischer Angebote (Podcasts, Lernvideos, Livestreams,
  • Entwicklung der Online Lernplattform/ E-Learning etc.)
  • Entwicklung von Bildungsangeboten für Politisch Aktive jenseits der großen Städte
  • Begleitung und Weiterentwicklung von kommunalpolitischen Pilotprojekten der RLS

Was erwarten wir?

  • Abgeschlossenes einschlägiges Studium 
  • Berufserfahrung im Feld der außerschulischen Bildungsarbeit
  • Kenntnisse der Akteurs Landschaft im Feld von Internationaler Migration, Gesellschaft der Vielen und Kampf gegen rechts
  • Sensibilität für die politischen Themen und Anforderungen an Bildung jenseits der großen Städte
  • Überblick über relevante und aktuelle Entwicklungen im Feld der Politischen Bildung
  • Fachkenntnisse und Erfahrungen im Bereich digitaler Bildung (Videos, interaktive Inhalte H5P, SCOR-Pakete, Infographics, gängige LMS, Autor*innenwerkzeuge und Basistechnologien im Bereich E-Learning)
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Strukturierte, konzeptionelle, selbständige und ganzheitliche Arbeitsweise
  • Eigeninitiative und Kreativität
  • Gutes Sprachgefühl in Wort und Schrift
  • Fähigkeit, mündlich und schriftlich auf Deutsch und Englisch zu arbeiten
  • Bereitschaft zu Dienstreisen, Arbeit am Wochenende und in den Arbeitsstunden
  • Erprobtes Zeitmanagement
  • Vertrautheit mit dem politischen Raum und Kenntnis über die Ziele, Aufgaben und Aktivitäten der RLS sowie eine Identifikation mit den von der Stiftung vertretenen politischen Grundpositionen

Das Entgelt sowie alle weiteren Arbeitsbedingungen richten sich nach TVöD (Bund).

Es handelt sich um eine unbefristete Stelle in Teilzeit (75%; 29,25 Stunden), die der Entgeltgruppe 11 TVöD (Bund) zugeordnet ist.

 

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, bestehenden gesellschaftlichen Benachteiligungen im Sinne einer positiven Maßnahme zur Verhinderung oder zum Ausgleich bestehender Nachteile im Sinne des §5 AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) sowie im Sinne der Leitlinien der Stiftung entgegenzuwirken. In diesem Zusammenhang fordern wir Frauen*, People of Colour, Menschen mit Schwerbehinderung, trans*idente Menschen, Menschen mit Migrationshintergrund, sowie Menschen mit jeglicher Nationalität, Religion und sexueller Orientierung, oder anderer zu Benachteiligung/Diskriminierung führender Merkmale, die die Voraussetzungen der Stellenbeschreibung erfüllen, ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Die Tätigkeit soll zum 1. August 2021 aufgenommen werden. Arbeitsort ist Berlin.

Aussagekräftige Bewerbung reichen Sie bitte bis zum 16. Mai 2021 über:

https://bewerberweb.krz.de/2855#positions

ein

Mit dem Absenden der Bewerbung an uns wird der Verarbeitung der persönlichen Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens gemäß unserer Datenschutzerklärung zugestimmt.

Die Bewerbungsgespräche finden zwischen dem 7.-11. Juni 2021 statt.