| Projektmanager*in Personal (m/w/d)

Sachbearbeitung Ausland, Vollzeit, unbefristet - Fristende 16.05.21

Projektmanager*in Personal mit Schwerpunkt der Betreuung unserer Auslandsmitarbeiter*innen (m/w/d) in Vollzeit unbefristet

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung sucht zum 01.06.2021 oder zum schnellstmöglichen Termin eine/einen Projektmanager*in Personal mit Schwerpunkt der Betreuung unserer Auslandsmitarbeiter*innen im Personalstab (100%-Stelle), angebunden an das Büro der Geschäftsführung.

Die Arbeitsaufgaben umfassen die Mitarbeit in folgenden Sachgebieten:

  • Personalsachbearbeitung Auslandsmitarbeiter*innen (Verträge, Formularwesen, Steuern, SV, Krankenkassen, Führung der Personalakten, Betriebliche Altersvorsorge, Gehaltsabrechnung Auslandsmitarbeiter*innen über die Personalmanagementsoftware LOGA)
  • Beratung der Mitarbeiter*innen in Gehalts-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsfragen und Mitverantwortung für die Klärung arbeits- und steuerrechtlicher Fragestellungen
  • Umsetzung von Leistungen entsprechend dem Manteltarifvertrag für Auslandsmitarbeiter*innen der politischen Stiftungen (MTV Nr. 2)
  • Mitvertretung der Arbeitgeberseite in MTV-Tarifverhandlungen
  • Pflege und Betreuung des Mitarbeiter*innenportals, der Gehaltsabrechnungs-, Arbeitszeit- und Dienstreisemanagementsoftware für die Auslandsmitarbeiter*innen
  • Personalkostenhochrechnung in der Personalmanagementsoftware LOGA
  • Auslandsreisekostenabrechnungen

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium/Bachelorabschluss vorzugsweise in Betriebswirtschaft, einem Verwaltungsberuf oder in Personalmanagement bzw. vergleichbare Qualifikation
  • Hohe Technikaffinität: Fähigkeit, Bereitschaft und Lust, sich in neue Software (Personalmanagementsoftware) einzuarbeiten
  • Hohe Zahlenaffinität
  • Kenntnisse in Lohnsteuer- und Sozialversicherungsfragen
  • Anwendungsfähige Kenntnisse des TVöD sowie Bereitschaft, sich mit dem Manteltarifvertrag für Auslandsmitarbeiter*innen der politischen Stiftungen schnell und intensiv vertraut zu machen
  • Strukturierte, selbständige, problemlöse- und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Gute Englischkenntnisse
  • Interesse an Teamarbeit
  • Hohe Belastbarkeit und ein erprobtes Zeitmanagement
  • Kenntnisse über die Ziele, Aufgaben und Aktivitäten der Rosa-Luxemburg-Stiftung sowie eine Identifikation mit den von der Stiftung vertretenen politischen Grundpositionen

Die Tätigkeit soll zum 01.06.2021 aufgenommen werden. Arbeitsort ist Berlin. Das Entgelt sowie alle weiteren Arbeitsbedingungen richten sich nach TVöD (Bund). Es handelt sich um eine unbefristete Stelle in Vollzeit (39 Wochenstunden), die der Entgeltgruppe 11 zugeordnet ist.

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung hat sich zur Aufgabe gemacht, bestehenden gesellschaftlichen Benachteiligungen im Sinne der Leitlinien der Stiftung sowie des §5 AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) verhindernd bzw. ausgleichend entgegenzuwirken. Wir möchten deshalb Frauen*, People of Colour, Menschen mit Schwerbehinderung, trans*idente Menschen, Menschen mit Migrationshintergrund sowie Menschen jeglicher Nationalität, Religion, sexueller Orientierung oder mit anderen zu Benachteiligung/Diskriminierung führenden Merkmalen, die die Voraussetzungen der Stellenbeschreibung erfüllen, ausdrücklich zu einer Bewerbung ermutigen. Aussagekräftige Bewerbung reichen Sie bitte bis zum 16.05.2021 über:

https://bewerberweb.krz.de/2855#positions

ein.

Die Bewerbungsgespräche finden am 20.05.2021 statt.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung an uns stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.