Ausschreibung | Social-Media-Management für das Projekt «Mode.Macht.Menschen»

Honorarvertrag, 10h/Woche, 1.9. – 31.12.2022

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir beabsichtigen, die in angefügter Beschreibung (siehe Anlage) bezeichnete Leistung nach §8 (8) der UVGo zu vergeben.
Bei Interesse an der Übernahme des Auftrags, bitten wir um Zusendung eines schriftlichen, rechtsverbindlich unterschriebenen Angebotes bis spätestens 15.08.2022 per Email an aurel.eschmann@rosalux.org.
Bis zum Ablauf der Angebotsfrist kann das Angebot jederzeit zurückgezogen werden.
Wir bitten bereits vorab zu beachten, dass bei einer evtl. Auftragserteilung die UVgO und VOL/B sowie unsere allgemeinen Vertragsbedingungen zugrunde gelegt werden.

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen,

Aurel Eschmann

Leistungsbeschreibung

Social-Media-Management für das Projekt «Mode.Macht.Menschen»

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung e.V. führt zur Sensibilisierung für die Arbeitssituation und sozialen Kämpfe in der globalen Textilindustrie ein Dokumentarfilmprojekt mit dem Titel «Mode.Macht.Menschen.» durch (www.mode-macht-menschen.com). Darin werden der Fashion-Blogger Willy Iffland und die Journalistin Helen Fares dabei begleitet Menschen in unterschiedlichen Positionen entlang der Textillieferketten zwischen Kambodscha und Europa kennenzulernen.

Zur bestmöglichen Verbreitung des Dokumentarfilms sowie zusätzlicher Informationen und Bildungsinhalte über globale Lieferketten und kritischen Konsum wurden innerhalb des Projekts eigenständige Social-Media-Kanäle (Instagram, Facebook) mit dem Namen @rosalux_kritischerkonsum aufgesetzt. Diese Kanäle beabsichtigen politische Entscheidungsträger*innen, ein Netzwerk an zivilgesellschaftlichen Organisationen, die sich im Themenfeld «Kritischer Konsum und globale Gerechtigkeit» engagieren und die breite Öffentlichkeit zu erreichen.

Die Kanäle sollen über folgende Themen informieren:

  • Veranstaltungen mit dem Film «Mode.Macht.Menschen»
  • Arbeitskämpfe entlang von Lieferketten, mit Schwerpunkt Textilindustrie
  • Feministische Perspektive auf Arbeitskämpfe
  • Initiativen und Projekte für transnationale Solidarität entlang von Lieferketten
  • Die Verantwortung des globalen Nordens und die Rechte des globalen Südens
  • Rolle von Konzernen
  • Debatten um das Lieferkettengesetz

Zu den Aufgaben gehören:

  • Content-Erstellung für Instagram (Feed, Stories, IGTV) und Facebook-Sharing zu oben genannten Themen und Veranstaltungen innerhalb des Projekts
  • Eigenständiges Erstellen und Ausführen eines Posting-Plans in Abstimmung mit dem Projektteam, regelmäßige Anpassung des Posting-Plans an aktuelle politische Entwicklungen
  • Proaktive Vorschläge für die inhaltliche Gestaltung der Social-Media-Kanäle und die Steigerung der Follower*innenzahlen   
  • Zusammenarbeit mit der Abteilung «Politische Kommunikation» der Rosa-Luxemburg-Stiftung zu Inhalten, Advertising-Kampagnen und Gestaltung der Social-Media-Kanäle
  • Aktives Community-Management
  • Recherche zu projektrelevanten Netzwerken und Themen

Anforderungen:

  • Erfahrung mit Social-Media-Arbeit insbesondere auf Instagram und Facebook
  • Interesse und Kenntnisse zum Themenfeld globale Lieferketten
  • Erfahrung in der Erstellung von Content mit Canva (Foto, Grafik, Video) sowie in der Arbeit mit Bild- und Videobearbeitungsprogrammen
  • Sicherer Schreibstil in deutscher und englischer Sprache
  • Wünschenswert: Erfahrung mit Community-Management im Kontext politischer Bildung
  • selbstständige Arbeitsweise und gute Kommunikationsfähigkeit
  • Politische Identifikation mit den Werten der RLS

Zeitumfang: 10h/Woche im Zeitraum von 1.September 2022 – 31. Dezember 2022 (mit Option auf Verlängerung)

Vergütung: 600€/ Monat auf Basis eines Honorarvertrags 

Ihre Bewerbung sollte mindestens folgende Elemente beinhalten, die bei der Zuschlagserteilung spezifisch gewichtet werden:

  • Lebenslauf (30%)
  • Erfahrung mit Social-Media-Arbeit (40%)
  • Persönliche und politische Motivation (30%)

Bei Interesse schicken Sie bitte ihre Bewerbung inkl. eines Lebenslauf und eines knappen Motivationsschreibens bis zum 15.08.2022 an aurel.eschmann@rosalux.org