Dokumentation after eiGht – eine Frage der Gewalt?

Nachdem kurzzeitig die »Gewaltfrage« nach dem Rostocker Samstag weitgehend dominant schien und auch die Beurteilung der politischen Aktionen überstrahlte, läuft nun in der linken Öffentlichkeit eine vertiefte Diskussion zu dieser Frage ...

Information

Zeit

04.07.2007

Mit

Nele Hirsch, Michael Brie, Sven Giegold, Raul Zelik, Wolf-Dieter Narr, Susanne Große (BlockG8) - Moderation: Rainer Rilling

Themenbereiche

Staat / Demokratie, Soziale Bewegungen / Organisierung

Wichtig dabei ist: es wird argumentiert zwischen  VertreterInnen grundgegensätzlicher Positionen. Die Rosa-Luxemburg-Stiftung beteiligt sich an diesem produktiven Verfahren und hatte deshalb zu dieser Debatte eingeladen.

Auf dem Podium saßen (von links nach rechts):

  • Wolf-Dieter Narr, Komitee für Grundrechte und Demokratie
    -> war als Beobachter für das Komitee in Heiligendamm und Umgebung

  • Susanne Große, Mitglied von Avanti - Projekt undogmatische Linke.
    -> Avanti hat das Projekt Block G8 mitgetragen und organisiert.

  • Rainer Rilling, Bereich Politikanalyse der RLS
    -> moderiert

  • Sven Giegold, Mitbegründer von Attac und Mitglied des KO-Kreises
    -> zuletzt in der Debatte »Steine in Rostock waren falsch« in der TAZ v. 19.06.2007

  • Michael Brie, Leiter des Bereichs Politikanalyse und Vorstandsmitglied der RLS
    -> publizierte gemeinsam mit Lutz Brangsch die »Standpunkte 9/2007« der RLS  »In der Sackgasse – oder: Mittel beherrschen Ziele. Eine gescheiterte Strategie.«

  • Nele Hirsch, MdB und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion
    -> http://www.nele-hirsch.de/

  • Raul Zelik, Autor
    -> publizierte zuletzt 2005 seinen vierten Roman »Berliner Verhältnisse« im Blumenbar-Verlag und schrieb in unserem aktuellen Debattenzusammenhang einen »Offenen Brief an Peter Wahl«

interner Link folgtWeitere Texte und Dokumentationen finden Sie auf unserer G8-Themenseite!

Diese Veranstaltung fand statt im Rahmen der Reihe »Kritischer Bewegungsdiskurs 2007«. Die für den 4.7.07 vorgesehene Veranstaltung von Wolf-Dieter Narr wird daher auf einen späteren Termin verschoben, der auf der Website www.bewegungsdiskurs.de angekündigt wird.