Dokumentation Über Fußball und Südafrika

Dokumentation der RLS-Aktivitäten auf dem Fest der Linken 2010

Information

Veranstaltungsort

KulturBrauerei
Schönhauser Allee 36
10435 Berlin

Zeit

19.06.2010 - 20.06.2010

Veranstalter

Henning Heine,

Themenbereiche

Staat / Demokratie, Soziale Bewegungen / Organisierung

Zahlreiche politische Debatten, Lesungen, Musik und Kinderprogramm bot das «Fest der Linken» vom 18. bis 20. Juni in der Kulturbrauerei in Berlin-Prenzlauer Berg.  Als prominenter Auslandsgast war an beiden Tagen die US-Bürgerrechtlerin Angela Davis anwesend, die am 22. Juni auf Einladung der Rosa-Luxemburg-Stiftung auch Magdeburg besuchen wird.

Am «Fest der Linken» beteiligte sich die Stiftung mit spannenden Beiträgen. Mehrere Veranstaltungen nahmen Bezug auf die Fußball-Weltmeisterschaft der Männer in Südafrika. Erst unterhaltsam, dann ernst näherte sich die Stiftung am Sonnabend (19. Juni) ab 12.30 Uhr auf der Berlin-Bühne dem Thema «Fußball und die Linke». Michael Schäumer stellte Fundstücke aus seinem Archiv mit 2.600 Fußballsongs vor und unterzog das Liedgut einer Kulturkritik. Über Fußballfans zwischen Kommerz und Kultur diskutierte anschließend Uwe Michel von der Rosa-Luxemburg-Stiftung mit der Journalistin Elke Wittich, dem Soziologen und Buchautor Gerd Dembowski sowie Adam Bednarsky von Roter Stern Leipzig.

Die WM war auch Thema einer Präsentation am Sonntag (20. Juni) ab 11 Uhr im Palais. Unter dem Titel «Im Schatten der Stadien» sprach der Leiter des Stiftungsreferats Afrika, Arndt Hopfmann, mit dem Filmemacher und Südafrikakenner Romin Khan über die soziale Lage in den WM-Spielorten Kapstadt und Johannesburg. Zuvor wurde der Dokumentarfilm «Im Schatten des Tafelbergs» gezeigt, der im Jahr 2009 unter Mitarbeit von Khan in Kapstadt entstand.

Am Sonnabend ab 15 Uhr ging es auf der Berlin-Bühne zudem um Kämpfe für linke Hegemonie. «Solidarisch in die Offensive» heißt die Debatte mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Hermann Scheer – Mitinitiator des Instituts Solidarische Moderne – und der Politologin Birgit Mahnkopf von der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Es moderierte Christina Kaindel von der Stiftungszeitschrift «Luxemburg». Am Abend führte der Politkabarettist Gerd Hoffmann sein aktuelles Programm «Auf kein Neues» auf.

Am Sonntag um 13 Uhr im Palais zu Gast war der Klimaaktivist Tadzio Müller, dessen Inhaftierung während des UN-Klimagipfels in Kopenhagen für internationale Schlagzeilen sorgte. Er stellte das Buch «Grüner Kapitalismus: Krise, Klimawandel und kein Ende des Wachstums» vor, dass er mit dem Wirtschaftsjournalisten Stephan Kaufmann verfasst hat. Im Gespräch mit Nachhaltigkeitsreferent Steffen Kühne stellte Müller seine zentralen Thesen einer sozialökologischen Bewertung der Krise vor.

Ebenfalls um 13 Uhr startet in der Literaturwerkstatt eine Buchpräsentation zum Thema Rechtsextremismus. Friedrich Burschel von der Rosa-Luxemburg-Stiftung stellte den Sammelband «Stadt-Land-Rechts – brauner Alltag in der deutschen Provinz vor und debattierte mit Heike Kleffner, Journalistin, bis 2009 Beraterin von Opfern rechter Gewalt und Ulli Jentsch vom antifaschistischen Pressearchiv Apabiz.

Für StargastAngela Davis hatten die Festveranstalter zwei  Auftritte vorgesehen: Einen Talk mit Gregor Gysi am Sonnabendnachmittag auf der ND-Bühne sowie ein Gespräch mit ihrem Biografen Klaus Steiniger am Sonntagnachmittag im Palais. Nach einem Besuch in Leipzig kommt die Philosophin und Schriftstellerin am 22. Juni auf Einladung der Rosa-Luxemburg-Stiftung nach Magdeburg. Davis ist Ehrenbürgerin der Stadt. Sie hält am Vormittag an der Otto-von-Guericke-Universität einen Vortrag zum Thema „Rassismus und Herrschaft in Obamas USA“. Am Nachmittag wird Davis zu einer biografischen Lesung im Haus der Gewerkschaften erwartet. Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) hat sie zudem zu einem Gespräch ins Rathaus eingeladen, an das sich ein Empfang der Stadt anschließt.

Kontakt: Henning Heine, heine@rosalux.de, Tel.: (030) 44310-130

Festbeiträge der Rosa-Luxemburg-Stiftung

 
Sonnabend, 19. Juni 2010

11.15 Uhr, ND-Bühne:

Eröffnung u.a. mit Heinz Vietze, Vorstandsvorsitzender der Rosa-Luxemburg-Stiftung

12.30 Uhr, Berlin-Bühne:

Nein, nein, nein – das darf doch nicht wahr sein
Kulturkritische Betrachtungen zum Fußball-Liedgut Teil 1
Michael Schäumer von FC45.de stellt Fundstücke aus seinem Archiv der Fangesänge und WM-Mannschaftslieder vor und kommentiert. Das Beste, Skurrilste und Furchtbarste aus 2.600 Titeln. Begrüßung: Uwe Michel (Rosa-Luxemburg-Stiftung)

13 Uhr, Berlin-Bühne:

Ultraschlechte Stimmung in der Kurve? Fußballfans zwischen Kommerz und Kultur
Podiumsdiskussion mit Elke Wittich (Jungle World, Sportswire), Gerd Dembowski (Football Against Racism in Europe, Buchautor), Adam Bednarsky (Roter Stern Leipzig) – Moderation: Uwe Michel (Rosa-Luxemburg-Stiftung)

14  Uhr, Berlin-Bühne:

Nein, nein, nein – das darf doch nicht wahr sein
Kulturkritische Betrachtungen zum Fußball-Liedgut II
Mit Michael Schäumer (FC45.de)

15 Uhr, Berlin-Bühne:

Solidarisch in die Offensive - Der Kampf um linke Hegemonie
Eine Debatte der Zeitschrift «Luxemburg». Mit Hermann Scheer (MdB, Mitinitiator des Instituts Solidarische Moderne), Birgit Mahnkopf (Politologin, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin) und Werner Dreibus (MdB, Bundesgeschäftsführer DIE LINKE).
Moderation: Christina Kaindl (Rosa-Luxemburg-Stiftung, Zeitschrift «Luxemburg»).

19 Uhr, Literaturwerkstatt:

Auf kein Neues
Politkabarett mit Gerd Hoffmann («Die Radieschen»)
Gerd Hoffmann beschäftigen die Fragen, die wohl jeden berühren: Gesundheit, Arbeit, Krieg und Frieden, Bildung - kurz unsere Zukunft. Und so beschäftigt er sich einen Abend lang damit, mal plaudernd, mal schimpfend aber immer unterhaltsam und provokant.

 
Sonntag, 20. Juni 2010

 11 Uhr, Palais:

Im Schatten der Stadien. Südafrikanische Realitäten in den WM-Orten Kapstadt und Johannesburg Gespräch und Dokumentarfilm-Präsentation mit Romin Khan (Dok-Werk Filmkooperative) – Moderation: Arndt Hopfmann (Rosa-Luxemburg-Stiftung)

11.30 Uhr, ND-Bühne:

Eröffnung 2. Tag u.a. mit Florian Weis (Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Rosa-Luxemburg-Stiftung)

13 Uhr, Palais:

Grüner Kapitalismus: Krise, Klimawandel und kein Ende des Wachstums
Buchvorstellung und Gespräch mit dem Klimaaktivisten Tadzio Müller (Climate Justice Action) – Moderation: Steffen Kühne (Rosa-Luxemburg-Stiftung)

13 Uhr, Literaturwerkstatt:

Stadt – Land – Rechts Brauner Alltag in der deutschen Provinz
Buchvorstellung und Gespräch mit Heike Kleffner (Journalistin, bis 2009 Beraterin von Opfern rechter Gewalt) und Ulli Jentsch (Apabiz) – Moderation: Friedrich Burschel (Rosa-Luxemburg-Stiftung)

14 Uhr, ND-Bühne:

ND-Talk Sport zur Fußball-WM u.a. mit Gerd-Rüdiger Stephan (Rosa-Luxemburg-Stiftung)

 

Aus dem Besuchsprogramm von Angela Davis

Berlin, Fest der Linken:

Sonnabend, 19. Juni 2010 15 Uhr, ND-Bühne:
Gregor Gysi im Gespräch mit Angela Davis Kulturbrauerei, Schönhauser Allee 36 - Fest der Linken

Sonntag, 20. Juni 2010, 15.30 Uhr, Palais:
Eine Frau schreibt Geschichte. Angela Davis im Gespräch mit Klaus Steiniger und Rolf Berthold Kulturbrauerei, Schönhauser Allee 36 - Fest der Linken

Leipzig:

Montag, 21. Juni 2010, 17 Uhr:
Eröffnung einer Ausstellung zu Leben und Werk Franz Mehrings Liebknecht-Haus, Braustraße 15

19 Uhr:
Saalveranstaltung mit Signierstunde Schaubühne Lindenfels, Karl-Heine-Straße 50

Magdeburg

Dienstag, 22. Juni 2010, 9.15 Uhr:
Vortrag «Rassismus und Herrschaft in Obamas USA» Campus der Otto-von-Guericke-Universität, Tagungsraum der Mensa, Nähe Pfälzer Straße. In Kooperation mit der Fakultät für Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften

15 Uhr:
«Eine Frau schreibt Geschichte» Lesung und Signierstunde Haus der Gewerkschaften, Otto-von-Guericke-Straße 6. In Kooperation mit dem DGB Sachsen-Anhalt



www.fest-der-linken.de

www.nd-pressefest.de