Dokumentation Globalisten

Das Ende der Imperien und die Geburt des Neoliberalismus. Im Gespräch mit Quinn Slobodian

Information

Veranstaltungsort

Aquarium
Skalitzer Str. 6
10999 Berlin

Zeit

29.11.2019

Veranstalter

Dorit Riethmüller,

Themenbereiche

Kapitalismusanalyse, Wirtschafts- / Sozialpolitik, Globalisierung

In seinem Buch, das in der englischsprachigen Welt für Furore sorgt, wirft der kanadische Historiker Quinn Slobodian einen neuen Blick auf die Geschichte von Freihandel und neoliberaler Globalisierung. Im Mittelpunkt steht dabei eine Gruppe von Ökonomen um Friedrich von Hayek und Wilhelm Röpke. Getrieben von der Angst, nationale Massendemokratien könnten durch Zölle oder Kapitalverkehrskontrollen das reibungslose Funktionieren der Weltwirtschaft stören, bestand ihre Vision darin, den Markt auf der globalen Ebene zu verrechtlichen und so zu schützen.

Das Buch:
Quinn Slobodian
Globalisten - Das Ende der Imperien und die Geburt des Neoliberalismus
Suhrkamp Insel Gepl. Erscheinen: 11.11.2019
Gebunden, 540 Seiten, ca. 32,00 €
ISBN: 978-3-518-42903-7

Gespräch mit dem Autor Quinn Slobodian.
Moderation: Loren Balhorn (Rosa-Luxemburg-Stiftung).

Eine Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Kooperation mit dem Suhrkamp Verlag.

Quinn Slobodian on “Globalists”

Hosted by the Rosa-Luxemburg-Stiftung in Berlin