News - Detailseite (en)

Presse release | Konferenz zu linker Organisierung gegen Krise und Kürzungspolitik, Politik für eine Transformation der Gesellschaft

Transformative Organizing – Strategies to Challenge the Cuts and Change Society. 22.-24. September in Berlin. MEDIENHINWEIS


Revolutionäre Realpolitik in Zeiten von Krise und Kürzungspolitik

vom 22.-24. September 2011,
im
IG-Metall-Haus, Alte Jakob Str. 149, 10969 Berlin-Kreuzberg,
mit
u.a. Eric Mann (Labor/Community Strategy Center, Los Angeles), Nik Theodore (Univ. of Illinois, Chicago), Michael McQuarrie (Univ. of California, Davis), Alex Demirović (TU Berlin), Margit Mayer (FU Berlin), Lian Mann (Labor/Community Strategy Center, Los Angeles), Sendolo Diaminah (Organizer bei People’s Durham), Steve Williams (POWER, San Francisco), Gunter Jancke (Deutsches Institut für Community Organizing, Berlin), Jeffrey Raffo (IG Metall, Projektleiter Organizing), Maite Tapia (Institut für Arbeitsforschung, Cornell Univ. NY), Pascal Meier (DIE LINKE, Bereichsleiter Kampagnen und Parteientwicklung) uvm.

Internationale ExpertInnen aus Wissenschaft, Politik, Gewerkschaften und sozialen Bewegungen diskutieren über die Perspektiven alternativer, aktivierender und partizipativer Politikmodelle vom 22.-24. September in Berlin.

Schuldenbremsen und Sparpolitik verschlechtern die Lebenssituation von vielen Menschen und  vielerorts in Europa kommt es zu Protesten. In Deutschland scheint alles weitgehend ruhig. Auf der Tagung werden Strategien vorgestellt, in denen Abwehrkämpfe zur Verteidigung sozialer Errungenschaften und sozialer Rechte mit offensiven Konzepten grundlegender gesellschaftlicher Veränderung verbunden werden. Eine Reihe von linken VertrerInnen des „transformative Community Organizing“ in den USA berichten von ihren Projekten und Erfahrungen; lassen sich diese nach Deutschland / Europa übertragen? Welche Ansätze gibt es in Deutschland im Bereich der „poor peoples movements“, Erwerbslosenbewegungen, Krisenproteste, aber auch in der Mitgliedergewinnung für DIE LINKE und die Gewerkschaften? Oganizer aus den Protesten in Griechenland und Spanien werden ebenfalls berichten.

Den genauen Programmablauf können Sie online unter http://www.rosalux.de/event/44134 abrufen. Einen Flyer mit näheren Erläuterungen erhalten Sie zum Download unter http://www.rosalux.de/fileadmin/rls_uploads/pdfs/Veranstaltungen/2011/tagung-organizing-kl.pdf

Einzelne Referentinnen und Referenten stehen im Vorfeld und während der Tagung für Interviews zu Verfügung.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an
Christina Kaindl, kaindl@rosalux.de, mobil: 0171 48 32 465, Büro: 030-44310 404.

Über eine redaktionelle Ankündigung und eine Berichterstattung würden wir uns sehr freuen.

Wenn Sie die Medienhinweise und -informationen der Rosa-Luxemburg-Stiftung nicht mehr erhalten wollen, senden Sie bitte eine kurze E-Mail an presse@rosalux.de. Vielen Dank.

Mit freundlichem Gruß
Stefan Thimmel