Detail-Page

News - Detailseite (en)

Presse release | Konferenz «Gemeinsam gewinnen!» - Gesprächspartner für Ihr Interview

«Gemeinsam Gewinnen! Beteiligung organisieren, prekäre Beschäftigung überwinden, Durchsetzungsfähigkeit stärken. Erneuerung durch Streik III» 26 Arbeitsgruppen, Themen- und Praxisseminare, 100 Referenten, 600 Teilnehmer erwartet. 30. September bis 2. Oktober 2016 in Frankfurt/Main

Im «Streikjahr» 2015 wurde von der Metall- und Elektroindustrie über die Bahn bis zu den Kitas und der Post gestreikt. Dabei sammelten die Beteiligten Erfahrungen, die im Rahmen der Konferenz ausgewertet und diskutiert werden sollen.

Die Konferenz «Gemeinsam gewinnen!» findet vom 30. September bis 2. Oktober 2016 in Kooperation der Rosa-Luxemburg-Stiftung mit regionalen Gewerkschaftsgliederungen und der ver.di-Jugend am Campus Bockenheim der Goethe-Universität in Frankfurt/Main statt.

Michael Erhardt, erster Bevollmächtigter der IG Metall Geschäftsstelle Frankfurt/Main und Mitveranstalter der Konferenz, erklärt dazu: «Das besondere an der Konferenz ist, dass wir über alle Gewerkschaften hinweg Durchsetzungsstrategien und Aktionsideen austauschen. Viele Gewerkschaftsorganisationen aus der Region werden da sein und viele junge Leute. Gute Laune und gute Ideen sind garantiert.»

Fanny Zeise, Gewerkschaftsreferentin der Rosa-Luxemburg-Stiftung, ergänzt: «Bei heutigen Arbeitskämpfen geht es nie allein um bessere Arbeitsbedingungen oder mehr Geld, es sind immer auch politische Kämpfe gegen eine rigide Sparpolitik – das zeigt der Einsatz der Pflegekräfte für bessere Arbeitsbedingungen im Krankenhaus ganz deutlich. Da geht es um Bündnisse, etwa zwischen Gewerkschaften und Patienten. Deshalb ist auch die Bündnisarbeit ein wichtiges Thema unserer Konferenz.»

Das Konferenzprogramm (http://www.rosalux.de/streikkonferenz) umfasst 26 Arbeitsgruppen sowie Praxis- und Themenseminare an denen insgesamt über 100 Referenten mitwirken. Die Veranstalter rechnen mit rund 600 Teilnehmern.

Für Ihre Interviewwünsche stelle ich Ihnen gern den Kontakt her.

Mit freundlichem Gruß,

Jannine Hamilton
Presse | Rosa Luxemburg Stiftung
Franz-Mehring-Platz 1 | 10243 Berlin | Tel.: 030 44310-479 | Mobil: 0173 6096103 | Fax: 030 44310-222 | Raum 128
E-Mail: hamilton@rosalux.de | www.rosalux.de | Anmeldung für den monatlichen Newsletter der RLS: www.rosalux.de/newsletter