Documentation Patriarchat im Sozialismus?

Nachträgliche Entdeckungen in Forschungsergebnissen der DDR. Die Autorinnen Dr. Ursula Schröter und Dr. Renate Schröter sowie die Grande Dame der Frauenforschung in der DDR, Prof. Dr. Herta Kuhrig präsentieren ihre Forschungsergebnisse.

Information

Date

22.09.2005

With

Dr. Ursula Schröter; Dr. Renate Ullrich, beide IDSA e.V. Berlin; Prof. Dr. Herta Kuhrig, Berlin

Themes

German / European History

Das sozialistische Patriarchat in der DDR: Gehört es ein für allemal zum Teufel gejagt, oder darf es noch einmal in Ruhe betrachtet werden? Bietet es – allem Anschein zum Trotz – vielleicht sogar Stoff für Zukunftshoffnung? Wenn es der wirklichen – sprich: neugierigen – Kritik unterworfen wird?

Ursula Schröter und Renate Ullrich gestatten sich »nachträgliche Entdeckungen« und kommen zu erstaunlichen Ergebnissen. Die emanzipatorischen Grenzen des Modells sind bekannt – aber sind es auch die Unterschiede zum kapitalistischen Patriarchat? Was hatte es auf sich mit der im Familiengesetz verankerten Pflicht zur Arbeitsteilung in der Familie bei der Erziehung der Kinder? Was mit der These, dass es bei der Förderung der Familie und der Förderung der Frau um zwei gleichwertige – und gleichzeitig zu verfolgende – Forderungen gehen müsse? Die Rede in diesem Buch geht von gelebtem Leben, weit klaffenden Widersprüchen und so sachkundigem wie selbstbewusstem Rückblick.

Die Autorinnen Dr. Ursula Schröter und Dr. Renate Schröter sowie die Grande Dame der Frauenforschung in der DDR, Prof. Dr. Herta Kuhrig präsentieren ihre Forschungsergebnisse.