Documentation Gezielte Tötungen

Der Fall Osama Bin Laden und die Praxis der außergerichtlichen Hinrichtungen. Videodokumentation der Diskussion in de Reihe «Politik aktuell».

Information

Event location

Volksbühne, Grüner Salon
Rosa-Luxemburg-Platz
10178 Berlin

Date

28.06.2011

Organizer

Malte Daniljuk,

With

Ben Wizner (Litigation Director des National Security Project der American Civil Liberties Union, New York), Paul Schäfer (verteidigungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE) und Albert Scharenberg (Redakteur der Blätter für deutsche und internationale Politik)

Themes

International / Transnational, War / Peace

Anfang Mai 2011 töten Spezialkräfte der US-Armee in Pakistan den mutmaßlichen Anführer der Organisation Al Quaida, Osama Bin Laden. Dies ist nur ein Fall von gezielten oder auch außergerichtlichen Hinrichtungen durch einzelne Staaten, die seit den Anschlägen des 11. September in den USA weltweit zugenommen haben. In einem Hintergrundgespräch diskutieren wir die politischen und juristischen Implikationen der Praxis gezielter Tötungen und suchen nach Ansätzen, Menschenrechtsnormen auch in einem weiter anhaltenden „Krieg gegen den Terror“ durchzusetzen. Auf welcher rechtlichen Grundlage die US-Militärs und Geheimdienste verdächtige Personen töten, erläutert Ben Wizner von der American Civil Liberties Union (ACLU). Er stellt die politische Debatte in den USA und die unterschiedlichen rechtlichen Argumentationen von Menschenrechtsorganisationen und Regierung dar.

Vortrag Ben Wizner

Ben Wizner ist Litigation Director des National Security Project der American Civil Liberties Union, New York. Seit dem 11. September führte er zahlreiche Verfahren für Opfer von Menschenrechtsverletzungen durch die US-Behörden.

Paul Schäfer ist verteidigungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE und Mitglied in der parlamentarischen Versammlung der NATO. Er gehört den Parlamentariergruppen zu den USA und Südasien an.

Albert Scharenberg ist Redakteur der Blätter für deutsche und internationale Politik und Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Diskussion mit Ben Wizner