24 October 2021 Diskussion/Vortrag Wo steht China heute? Innerer Zustand - äußere Lage - Menschenrechte

Reflexionen anlässlich des 100. Jahrestages der Gründung der Kommunistischen Partei Chinas

Information

Event location

Online / Livestream

Date

24.10.2021, 10:30 - 13:00 Hr

Themes

China

Downloads

Gesprächsrunde mit Prof. John P. Neelsen (Soziologe; Gesprächskreis «Friedens- und Sicherheitspolitik bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung) und Dr. Jan Turowski (Leiter des Ostasienbüros der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Beijing)

Aufzeichnung der Veranstaltung


Seit der Gründung der Kommunistischen Partei Chinas am 23. Juli 1921 und der Ausrufung der «Volksrepublik China» am 1. Oktober 1949 hat das Land einen langen, kurven- und wendungsreichen Weg zurückgelegt. Vom «Westen» mit einer Mischung aus Faszination und Schrecken betrachtet, hat sich in China ein politisches System etabliert, das Stabilität mit Wirtschaftswachstum und sozialem Fortschritt zu verbinden scheint. Dem gegenüber steht eine Sichtweise, die einen Mangel an Menschenrechten und Rechtsstaatlichkeit in Chinas politischem System in den Vordergrund der Betrachtung rückt. Auch in der Bewertung der chinesischen Außen- und Sicherheitspolitik gehen die Blickwinkel auseinander. Sehen die einen in China einen an Stabilität und friedlicher internationaler Entwicklung interessierten Akteur, scheint China für die anderen ein nach Dominanz strebender, sich militärisch ermächtigender Staat mit imperialen Ambitionen.

Über diese verschiedenen Perspektiven auf China wollen wir in einer Online-Matinée sprechen mit:

  • Prof. John P. Neelsen, apl. Professor am Institut für Soziologie der Universität Tübingen, mit den Forschungsschwerpunkten Politische Ökonomie, Globalisierung, Nord-Süd-Beziehungen und Südostasien. Er ist Vertrauensdozent der Rosa-Luxemburg-Stiftung und Mitglied des Gesprächskreises «Friedens- und Sicherheitspolitik». John Neelsen spricht über geopolitische und außenpolitische Aspekte und beleuchtet insb. das Verhältnis USA-China.

  • Dr. Jan Turowski, Leiter des Ostasienbüros der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Beijing. Jan Turowski  war  von  2013 bis 2019 Professor für Politikwissenschaften an der Southeast University in der ostchine sischen Millionenstadt Nanjing. Er arbeitet u. a. in der Sozialismus- und Transformationsforschung. Jan Turwoski spricht über die Funktionsweise des politischen Systems in China und beleuchtet insb. die Rolle von Staat und Gesellschaft.

Nach den beiden einleitenden Beiträgen bleibt ausreichend Zeit für Nachfragen und Kommentare.

Contact

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Phone: +49 711 99797090