4 August 2021 Exkursion Heine, Marx und der Kampf gegen den Antisemitismus in Hamburg

Stadtspaziergang

Information

Event location

Hamburg
20355 Hamburg

Date

04.08.2021, 18:00 - 20:00 Hr

Themes

Deutsche / Europäische Geschichte, Neonazismus / Rassismus, Gesellschaftstheorie, Kapitalismusanalyse

Prices

Normalpreis: 5,00 €

Downloads

 Heine, Marx und der Kampf gegen den Antisemitismus in Hamburg
CC BY 3.0, Andreas Stockhausen

Am Beginn des 19. Jahrhunderts kam - nicht nur in Hamburg - ein Antisemitismus auf, der den ständischen Kampf gegen die kapitalistische Produktionsweise rassistisch und antireligiös wendete. Heinrich Heine und Karl Marx waren Opfer dieses neuen Hasses gegen Juden, den sie durch die Analyse der Probleme der Gesellschaft zu verstehen, zu denunzieren und zu bekämpfen suchten. Der Stadtspaziergang beginnt in den Resten des Israelitischen Tempels von 1844, und führt zu den Orten an denen der antikapitalistische Kampf gegen den Antisemitismus entstand – also den Orten des Neuen Konsums wie der „Judenbörse“ oder dem Hamburger Hof, des politischen Kampfes gegen den Antisemitismus wie dem Bildungsverein für Arbeiter oder der Tonhalle und des Nachdenkens über gesellschaftliche Probleme, wie den Verlagen Hoffmann & Campe und Otto Meißner.

Jürgen Bönig, Historiker, veröffentlicht gerade beim VSA-Verlag das Buch Otto Meißner, Verleger des „Kapital“, Ein 1848er in Hamburg, in dem sich diese Frühgeschichte des modernen Antisemitismus und des Kampfes dagegen findet.


Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich!
Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie müssen wir die die Kontaktdaten aufnehmen. Deshalb bitte obenstehendes Anmeldeformular ausfüllen und senden an: anmeldung@rls-hamburg.de   Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt.

Während des Rundgangs stellen wir den Teilnehmer*innen eine Audio-Guide-Anlage für jeweils 1 Pfand p.Person ( z.B. Personalausweis, Führerschein o.ä., das nach dem Rundgang zurückgegeben wird ) zur Verfügung. Aus hygienischen Gründen bitten wir, nach Möglichkeit einen eigenen Kopfhörer mit 3,5 mm Klinken-Stecker mitzubringen.

Teilnahmegebühr
: 5€ (wird vor Ort eingesammelt / bitte passend bereithalten).

Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg.
 

Contact

Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg

Phone: 040 28003705