26 August 2020 Exkursion Kolonialkriege, Kolonialwaren und ihre Spuren in der globalisierten Stadt - AUSGEBUCHT

Ein Spaziergang durch die HafenCity

Information

Event location

U-Bahn HafenCity Universität
20457 Hamburg

Date

26.08.2020, 16:30 - 18:30 Hr

Themes

Deutsche / Europäische Geschichte, Neonazismus / Rassismus, Globalisierung, Krieg / Frieden, Kapitalismusanalyse, Afrika

Prices

Normalpreis: 5,00 €

Downloads

Kolonialkriege, Kolonialwaren und ihre Spuren in der globalisierten Stadt - AUSGEBUCHT

Der Rundgang ist ausgebucht! Eine Teilnahme ist nur mit unserer Bestätigung möglich.

Die Tour startet in der Hafencity. Es geht um verschiedene Phasen der Globalisierung, die die Stadt reicht gemacht haben. Die Produkte stammen aus den Ländern des Südens, zum Teil aus ehemaligen deutschen Kolonien. Palmöl, Kaffee und Margarine werden wir näher in Augenschein nehmen. Und überlegen, ob die Namensgebungen in der Hafencity "Ausdruck von Weltläufigkeit" sind, wie die Hafencity GmbH erklärt. Stationen sind u.a. Afrika- Haus, Kornhausbrücke, Magellan- und Marco-Polo-Terrassen, Unilever-Gebäude.

Mit Wiebke Johannsen (freischaffende Historikerin).

Während des Rundgangs stellen wir den Teilnehmer*innen eine Audio-Guide-Anlage zur Verfügung. Aus hygienischen Gründen bitten wir, nach Möglichkeit einen eigenen Kopfhörer mit 3,5 mm Klinken-Stecker mitzubringen.

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt.

ine schriftliche Anmeldung ist erforderlich!
Bitte obenstehendes Anmeldeformular ausfüllen und senden an: anmeldung@rls-hamburg.de

Eine HVV-Fahrkarte ist ebenfalls erforderlich.

Teilnahmegebühr: 5€ (wird vor Ort eingesammelt).

Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg.

Contact

Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg

Phone: 040 28003705