17 June 2023 Convention/Conference Vermessung des polit-ökonomischen Werkes von Axel Troost

1.9.1954 – 6.1.2023

Information

Event location

Rosa-Luxemburg-Stiftung
Straße der Pariser Kommune 8A
10243 Berlin

Date

17.06.2023, 10:30 - 17:00 Hr

Themes

Analysis of Capitalism, Economic / Social Policy

Downloads

Vermessung des polit-ökonomischen Werkes von Axel Troost

Dr. Axel Troost, der am 6. Januar 2023 den Kampf gegen eine heimtückische Krankheit verloren hat und auf dessen wichtige Beiträge und Interventionen wir seitdem verzichten müssen, war – wie Rudolf Hickel in seinem Nachruf notierte – »im besten Sinne ein moderner linker Polit-Ökonom, der ideologische Rechthaberei auch innerhalb der Linken verabscheut hat. Für ihn stand die kritische Aufklärung über die profitwirtschaftlichen ‹Mainstream Economics›, die Rechtfertigungslehren über den scheinbar alternativlosen Kapitalismus verbreitet hat.

Ihm ging es um eine Wissenschaft, die einer sozial gerechten und ökologisch nachhaltigen Wirtschaft dient. Als Wissenschaftler war ihm durchaus die Marxsche Analyse der kapitalistischen Gesellschaft mit dem systemischen Widerspruch zwischen Kapital und Arbeit wichtig. Er selbst hätte sich jedoch nie als Gralshüter des Post-Marxismus bezeichnet. Seine ‹Anatomie des Kapitalismus› basierte im Hier und Heute der profitwirtschaftlich erzeugten Fehlentwicklungen. Er wandte sich gegen die Naivität, heutige Erfordernisse eins zu eins aus teils erstarrten, marxistischen Grundwahrheiten abzuleiten. Gegen die Praxis gestanzter linker Gewissheiten hat er seine Theorie des Kapitalismus empirisch fundiert und den realen Verhältnissen angemessen selbständig weiterentwickelt.

Grund genug, in einer Konferenz sein polit-ökonomisches Werk zu vermessen und zwei zentrale Themen im Sinne seiner wertvollen dialogischen Offenheit mit Blick auf die ungelösten Herausforderungen der Zukunft weiterzudiskutieren.

Da für Axel Wissenschaft als abgeschiedene Veranstaltung im universitären Elfenbeinturm nicht in Frage kam, sondern nach seiner Grundüberzeugung verpflichtet war, der gerechten und ökologisch verantwortlichen Gesellschaft zu dienen, wird auch sein entschiedenes politisches Engagement in den Untiefen des Alltags gewürdigt, die in seinem Engagement in diversen Zusammenhängen zum Ausdruck kam.

Andrea Ypsilanti | Daniela Trochowski
Rudolf Hickel | Gerd Siebecke

Anmeldungen bitte an effi.boehlke@rosalux.org

Gemeinsam veranstaltet von Rosa Luxemburg Stiftung
Memorandum-Gruppe | Institut Solidarische Moderne
VSA: Verlag Hamburg | Redaktion Sozialismus.de

Programm:

Daniela Trochowski (Rosa Luxemburg Stiftung)
Begrüßung

Axel Troost als Wissenschaftler, Organisator und Publizist

Prof. Dr. Rudolf Hickel
Zum politisch-ökonomischen Lebenswerk (Memo-Arbeit)

Andrea Ypsilanti
Axels Wirken im Institut Solidarische Moderne

Gerd Siebecke
Die publizistische Kooperation mit dem VSA: Verlag

Fabio di Masi (Video-Botschaft)

Prof. Dr. Mechthild Schrooten
Was können wir für eine moderne Polit-Ökonomie von Axel Troost lernen?

12:30 Uhr bis 13:30 Uhr: Mittagspause (Catering wird bereitgestellt)

Progressive Finanzpolitik: »Goldene Regel« statt Schuldenbremse

Prof. Dr. Achim Truger (Mitglied des Sachverständigenrates)
Deutschland braucht keine angebotspolitische Zeitenwende

Kurzkommentar: PD Dr. Norbert Reuter
anschließend Diskussion

Zerstörerischer Finanzmarktkapitalismus

Daniela Trochowski
Öffentliche Finanzen und die Krisen des Finanzmarktkapitalismus

Kurzkommentar: Philipp Hersel
anschließend Diskussion

Zusammenfassende Würdigung

Location

Contact

Dr. Effi Böhlke

Senior Advisor Executive Board/Management, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Phone: +49 30 44310473