22 November 2019 Workshop Prozesstraining – Selbstbewusst mit Repression umgehen

Information

Event location

Uni Kiel
Olshausenstraße
24118 Kiel

Date

22.11.2019, 17:00 - 24.11.2019, 17:00 Hr

Themes

Soziale Bewegungen / Organisierung

Downloads

Fr, 22.11. 17-21 Uhr
Sa, 23.11. 10-21 Uhr
So, 24.11. 10-17 Uhr

Veranstaltungsort: Wir sind noch auf der Suche nach einem Ort. Es zeichnet sich ab, dass der Veranstaltungsort an der Uni Kiel ist.

Derzeit rollen Repressionswellen über Aktivist*innen bundesweit – G20, Hambacher Forst, Ende Gelände. In Kiel laufen Verfahren bei smashcruiseshit, der THR-Blockade oder bei Antifa-Aktivitäten.
Beim Prozess-Training gehts darum, wie ihr euch bei polizeilich/ juristischer Repression selbst verteidigen und euch damit wappnen könnt, eure Kämpfe möglichst unbesorgt führen zu können.

Was macht Repression mit uns? Was ist eigentlich Strafrecht, was Versammlungsrecht, was eine Schadensersatzklage und wie hängt das alles zusammen? Wie läuft ein Gerichtsprozess ab? Wie kann er politisch und offensiv geführt werden? Wie können wir der Ohnmacht entgegenwirken und selbst bestimmen was im Gerichtssaal passiert? Im dreitägigen Workshop stellen wir die Idee der Selbstverteidigung/ gegenseitigen Verteidigung vor Gericht vor, spielen Prozesse durch und üben ganz praktisch Möglichkeiten der Repression in Strafprozessen solidarisch entgegenzutreten.

Referent*innen: 2 Aktivist*innen aus dem Laienverteidigungs-Netzwerk

In Kooperation mit TKKG

Location

Contact

Rosa-Luxemburg-Stiftung Schleswig-Holstein

Phone: (0431) 2607043