25 November 2021 Diskussion/Vortrag MARKT MACHT MEDIZIN. Das ungesunde Geschäft mit unseren Krankenhäusern

WIRD PANDEMIEBEDINGT VERSCHOBEN

Information

Event location

Landsitzhotel Templin
Dargersdorfer Str. 123
17268 Templin

Date

25.11.2021, 18:00 - 20:00 Hr

Themes

Arbeit / Gewerkschaften, Commons / Soziale Infrastruktur, Kapitalismusanalyse, Stadt / Kommune / Region, Wirtschafts- / Sozialpolitik

Downloads

In Anbetracht der aktuellen Entwicklungen im Pandemiegeschehen und mit Rücksicht auf den Veranstaltungsort, der zugleich einen Zugang zu einer Senior*innenwohnanlage bietet, haben wir uns entschlossen, die Veranstaltung zu verschieben und im nächsten Jahr nachzuholen.


* Vorführung der Dokumentation „Markt macht Medizin“ (von Markus Pohl, Ursel Sieber und Lisa Wandt, rbb 2020)

* anschließende Diskussion mit
_ Anita Tack (Gesundheitsministerin des Landes Brandenburg a.D., Vorsitzende der Untersuchungskommission zum Corona-Ausbruch im Ernst-von-Bergmann-Klinikum Potsdam) und
_ Robert Schindler (Pflegedirektor der Gesellschaft für Leben und Gesundheit);

Moderation: Andreas Büttner, MdL (Fraktionsvorsitzender DIE LINKE. in der SVV Templin)


Das kommunalpolitische forum Land Brandenburg e.V. und die Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg e.V. laden herzlich ein zu einer Diskussion über das Gesundheitswesen und die aktuelle Situation der Gesundheitsversorgung in Templin.

Zu Beginn zeigen wir mit „MARKT MACHT MEDIZIN“ eine rbb-Dokumentation von Markus Pohl, Ursel Sieber und Lisa Wandt aus dem vergangenen Jahr, die hinter die Kulissen schaut und feststellt: Die Gesetze von Wettbewerb und knallhartem betriebswirtschaftlichem Kalkül sind aus dem deutschen Klinikalltag auch durch Corona nicht verschwunden. Im Gegenteil: Findige Geschäftsführer nutzen die Corona-Krise aus und setzen die staatlichen Zuschüsse so ein, dass sie Profite abwerfen. Dieser Entwicklung zum Trotz engagieren sich Ärzte, Politiker und Kommunen für einen Weg zurück, weg von einem betriebswirtschaftlichen Kalkül, das medizinisches Personal vergrault und die Gesundheit der Patienten in Gefahr bringt.

Im anschließenden Gespräch wollen wir neben diesen Aspekten vor allem die Situation in Templin diskutieren: wie sieht es mit der medizinischen Grundversorgung aus; wie steht es um die Geburtenstation und die ambulante kinderärztliche Versorgung; bildet der Mensch den Mittelpunkt oder wird Gesundheit auch in der Uckermark zunehmend zu einer Ware?

Dazu haben wir als Gäste den Pflegedirektor der Gesellschaft für Leben und Gesundheit, Robert Schindler, und Anita Tack eingeladen, die als Gesundheitsministerin des Landes Brandenburg von 2009 bis 2014 Verantwortung trug und zuletzt die Untersuchungskommission zum Corona-Ausbruch im Ernst-von-Bergmann-Klinikum Potsdam leitete. Die Moderation wird Andreas Büttner, MdL (Fraktionsvorsitzender DIE LINKE. in der SVV Templin) übernehmen.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Es gelten die tagesaktuellen Auflagen zur Eindämmung der Pandemie. Der Zutritt ist genesenen, geimpften und negativ-getesteten Personen möglich (3G). Wir werden vor Ort aus Gründen der Kontaktdatenverfolgung personenbezogene Daten erheben und bitten um Verständnis.


Kooperation mit dem kommunalpolitischen forum Land Brandenburg e.V.

Location

Contact

Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg

Phone: +49 331 8170432