21 June 2021 Diskussion/Vortrag Profit oder Leben retten?

Perspektiven solidarischer (Gesundheits-)Ökonomie mit Dr. Nadja Rakowitz, Verein Demokratischer Ärztinnen und Ärzte (vdää)

Information

Event location

Digital
via BigBlueButton

Date

21.06.2021, 18:00 - 20:00 Hr

Themes

Wirtschafts- / Sozialpolitik

Downloads

Profit oder Leben retten? Perspektiven solidarischer (Gesundheits-)Ökonomie
mit Dr. Nadja Rakowitz, Verein Demokratischer Ärztinnen und Ärzte (vdää)
Moderation: KlassenFragen

Das Ziel, mit Gesundheit bzw. Krankheit Profit zu generieren, ist zutiefst unsolidarisch. Dennoch unterliegt auch das Gesundheitssystem längst den Anforderungen des kapitalistischen Wirtschaftssystems. Nicht die individuellen Bedürfnisse kranker Menschen oder eine gesamtgesellschaftliche Fürsorge für die Gesundheit aller Menschen stehen im Fokus. Gesundheit ist längst eine Ware.
Die Folgen werden in der Corona-Krise besonders deutlich, wenn zwar genügend Intensivbetten vorhanden sind, nicht aber genügend Pfleger:innen und Ärzt:innen oder diese an ihre physischen und psychischen Belastungsgrenzen stoßen. Neben einer durch das DRG-System verursachten gleichzeitig bestehenden Unter-, Über- und Fehlversorgung von Patient:innen führen Unterbezahlung und extremer Kosten – und Arbeitsdruck zu einem Mangel an Fachpersonal. Die voranschreitende Privatisierung des Gesundheitssektors führt zu Schließungen von Stationen nicht profitabler Fachrichtungen und die kommunale Unterfinanzierung teilweise zur Schließung ganzer Kliniken insbesondere im ländlichen Raum.
Die Kritik zielt dabei nicht darauf ab, dass auch Ärzt:innen und Pfleger:innen durchaus ressourcenorientiert und nachhaltig arbeiten sollten, sondern auf den Profitzwang, welchem sich das Gesundheitssystem unterwirft.
Doch wie können Alternativen zur kapitalistischen Ausformung der (Gesundheits-)Ökonomie aussehen? Welche Vorteile und möglicherweise auch Nachteile hätten andere Wirtschaftsordnungen für ein Gesundheitssystem in und außerhalb pandemischer Lagen? Wie könnte die gesellschaftliche Organisierung dahinter aussehen? Mit genau diesen Fragen möchten wir uns im Vortrag auseinandersetzen und versuchen, Antworten auf ein Problem zu finden, das uns letztendlich alle betrifft. Denn wir sind #relevanteralsdasSystem!
Zur Referentin: Dr. Nadja Rakowitz ist Geschäftsführerin des "Vereins Demokratischer Ärztinnen und Ärzte (vdää)". Sie ist promovierte Soziologin mit Schwerpunkt Kritik der politischen Ökonomie und Medizinische Soziologie. Sie veröffentlicht seit vielen Jahren Analysen über die Ökonomisierung und die Auswirkungen neoliberaler Transformationen im Gesundheitswesen. Im Bündnis „Krankenhaus statt Fabrik“ kämpft sie gegen die Kommerzialisierung des Gesundheitssystems und für eine bedarfs- und gemeinwohlorientierte Gesundheitsversorgung.


via BigBlueButton
Zugangslink: https://rosalux.applikations-server.de/b/mat-whf-8ca-ivi
Anmeldung/Fragen/Infos an: klassenfragen@riseup.net (kein Anmeldezwang!)


 

Contact

Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen-Anhalt

Phone: +49 391 25191475