4 October 2023 Movie Was ist los in Kolumbien?

Vertreibung, Kämpfe um Landrückgabe und Agrarreform

Information

Event location

Rosa-Luxemburg-Stiftung
Straße der Pariser Kommune 8A
10243 Berlin

Date

04.10.2023, 19:00 - 21:00 Hr

Themes

Social Movements / Organizing, War / Peace, Labour / Unions, Art / Performance, Andes Region

Downloads

Was ist los in Kolumbien?

Im Rahmen der Kooperation zwischen dem 2. Filmfestival «Colombia Migrante» und der Bildungsplattform L!NX der Rosa-Luxemburg-Stiftung zeigen wir den Dokumentarfilm «Urabá: Erzählungen von Vertreibung und Widerstand».

Unter Beteiligung der Regisseurin des Dokumentarfilms und den Vertreter*innen der Wahrheitskommission des kolumbianischen Friedensprozesses in Deutschland werden wir die Ursachen des Konflikts, die im Disput um Land wurzeln, diskutieren. Wir werden einen Blick auf das Opfer- und Landrückgabegesetz, das Friedensabkommen und die Umsetzung der geplanten umfassenden Agrarreform werfen. Aus historischer Perspektive und durch die Analyse der Dynamik des Konfliktes, der lokalen und internationalen Akteure und der geopolitischen Herausforderungen, die ihn umrahmen, werden wir das komplexe Geflecht aufdecken, das einen der längsten Konflikte der Geschichte, den kolumbianischen Konflikt, ausmacht.

Filmscreening und Podiumsdiskussion mit den Co-Autor*innen des Konfliktporträits «Was ist los in Kolumbien» und den Vertreter*innen der Wahrheitskommission des kolumbianischen Friedensprozesses in Deutschland.

Veranstaltung auf Spanisch mit Simultanübersetzung ins Deutsche.

Kontakt: linx@rosalux.org

Location

Contact

Adriana Yee Meyberg

Project Manager Vietnam and China, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Phone: +49 30 44310 426