21 October 2021 Diskussion/Vortrag Klassenverhältnisse nach einem Jahr Pandemie

Information

Event location

Online als Zoomkonferenz

Date

21.10.2021, 19:00 - 21:00 Hr

Themes

Arbeit / Gewerkschaften, Soziale Bewegungen / Organisierung, Kapitalismusanalyse, Wirtschafts- / Sozialpolitik

Downloads

Es ist sichtbar, dass die Coronakrise nicht nur eine Gesundheitskrise ist. Nach einem Jahr Pandemie ist überdeutlich, dass die soziale Lage sich in der Frage von Erkrankung und Gefährdung auswirkt. Daneben haben die Milliarden Euro, die politisch geschaffen wurden ebenso ökonomische Auswirkungen wie die Eindämmungsmaßnahmen. Zugleich finden wir eindeutige Gewinner aus der Pandemie vor, wie eindeutige Verlierer.

Dr. Thomas Sablowski, Politologe und Referent für Politische Ökonomie der Globalisierung am Institut für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung, zeichnet die ökonomische Landschaft nach einem Jahr Pandemie nach. Er wirft Licht auf die Klassenverhältnisse sowohl im internationalen wie nationalen Maßstab. Und natürlich sprechen wir auch über die kommenden Aufgaben für die politische Linke.

 

Gefördert durch die Landeszentrale für politsche Bildung.

 

 


Die Vortrag findet im digitalen Raum statt. Wir bitten deshalb um Anmeldung per E-Mail über anmeldung@rls-hamburg.de. Bitte Namen und Wohnort angeben. Deine Anmeldung wird registriert. Die Zugangsdaten für die Veranstaltung verschicken wir am Tage der Veranstaltung an alle Angemeldeten per E-Mail.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung wird ein Computer, Tablet oder Smartphone mit Internetanschluss und Lautsprecher benötigt. Fragen und Anmerkungen können auch über die Chat-Funktion eingebracht werden und sind herzlich willkommen.

  Zur Durchführung nutzen wir das Programm ZOOM. Für die Verwendung der Software ZOOM übernimmt die Rosa Luxemburg Stiftung keine Haftung. Die geltenden Datenschutzrichtlinien können hier eingesehen werden.

Die Veranstaltung ist bereits 10 Minuten vor Beginn geöffnet. Nutzt diese Zeit gerne, um euch entspannt einzuloggen und euch ein wenig mit dem Programm vertraut zu machen.

Contact

Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg

Phone: 040 28003705