5 November 2021 Tagung/Konferenz Netzwerktreffen Solidarischer Osten

Information

Event location

Konsumzentrale Leipzig
Industriestraße 95, Aufgang C, 4. OG
04229 Leipzig

Date

05.11.2021, 18:00 - 06.11.2021, 18:00 Hr

Themes

Soziale Bewegungen / Organisierung, Gesellschaftstheorie, Partizipation / Bürgerrechte

Downloads

Mit Aktiven des Netzwerks Solidarischer Osten & #unteilbar, Konzeptwerk Neue Ökonomie, riesa efau Kultur Forum Dresden

Eine Veranstaltung des Konzeptwerks Neue Ökonomie e.V. in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung: Gesellschaftsanalyse und politische Bildung e.V. u.a.

 

Um Anmeldung bis zum 31.10. wird gebeten unter: https://contacts.knoe.org/civicrm/event/info?reset=1&id=37

Wie geht es weiter mit der zivilgesellschaftlichen Zusammenarbeit in Ostdeutschland am Ende des „Superwahljahrs“? Im Kontext des Netzwerks Solidarischer Osten im Bündnis #unteilbar haben wir uns zuletzt in regionalen Bündnissen zusammengeschlossen und damit progressiven Gegenkräften zum Rechtsruck der letzten Jahre Sichtbarkeit verliehen: 2019 in Sachsen, 2020 Thüringen, 2021 in Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern. Obwohl Mecklenburg-Vorpommern nicht Sachsen und Leipzig nicht Plauen ist, teilen wir viele Ausgangsbedingungen unserer zivilgesellschaftlichen Arbeit. Deswegen wollen wir zusammenkommen, um unsere Erfahrungen des letzten Jahres auszutauschen und überlegen, wie die Zusammenarbeit im Solidarischen Osten den größten Mehrwert für alle Beteiligten schaffen kann.

In diesem Jahr haben wir uns für einen gesellschaftlichen Wandel stark gemacht: Soziale Gerechtigkeit, Antirassismus und Klimagerechtigkeit. Doch wie können wir auch außerhalb von Wahlkampfperioden gemeinsam aktiv und wirksam werden? Unsere Bündnisse waren an vielen Stellen nicht so vielfältig wie die Gesellschaft um uns herum. Wie können wir zu der postmigrantischen Allianz, geprägt von Vielfalt und Augenhöhe werden, die wir sein müssten? Viele unserer Aktionen haben sich auf die Haupt- und Großstädte im Osten konzentriert, wo wir gemeinsam sichtbar werden konnten. Doch wie kann ein Netzwerk aussehen, das auch die Akteurinnen im ländlichen Raum kontinuierlich unterstützt?

Über diese und weitere Fragen möchten wir gemeinsam mit euch bei unserem Netzwerktreffen ins Gespräch kommen und Möglichkeiten der zukünftigen Zusammenarbeit als Solidarischer Osten diskutieren. Dazu möchten wir euch als zivilgesellschaftlich Engagierte einladen - als bisher schon im Solidarischen Osten Aktive oder als Interessierte am Mitwirken in unserem Netzwerk.

Über diesen Link kannst du dich ANMELDEN: https://contacts.knoe.org/civicrm/event/info?reset=1&id=37

  • du erhältst danach eine Bestätigungsemail mit allen relevanten Infos bezüglich Anreise, Unterkunft, Verpflegung, Finanzen & Corona
  • Anmeldeschluß: 31.10.21
  • bei Rückfragen, schreib eine Email an: NetzwerktreffenSolO@knoe.org 
  • Es ist möglich, sich auch nur für einen der beiden Tage anzumelden
  • Für Menschen, die am Freitag (5.11.) spontan die Veranstaltung besuchen wollen, werden Plätze frei gehalten - wenn diese voll sind, bitten wir um Verständnis

 ***  wichtiges bezüglich Corona ***

  • Für die Teilnahme an der Veranstaltung gilt 2-G (vollständig geimpft oder genesen). Für die Teilnahme bitten wir um einen gültigen Nachweis. Eine Ausnahme ist nur möglich, wenn du aus gesundheitlichen Gründen ungewollt ungeimpft bist und einen gültiges tagesaktuelles Testergebnis vorweisen kannst.
  • Wir empfehlen allen Teilnehmenden sich zusätzlich täglich vor Beginn der Veranstaltung zu testen. 
  • Es wird eine Kontaktdatenerfassung am Einlass geben. 
  • Das Hygienekonzept wird vor Ort ausliegen.
  • Bitte denk an deinen Mund-Nasenschutz.

Sollten sich zum Zeitpunkt der Tagung die geltenden gesetzlichen Bestimmungen zur Teilnehmendenzahl verändern, informieren wir umgehend über Änderungen. 

Location

Contact

RLS Sachsen

Phone: +49 341 96085 31