20 October 2019 Lesung/Gespräch Sembrando Esperanza, cosechando Redes - Hoffnung säen, Netzwerke ernten.

Gespräch mit Irma Estela Aguirre Pérez und Carlos García Jiménez

Information

Event location

Leo: 16. Kneipen- und Kulturkollektiv
Herwarthstrasse 7
48153 Münster

Date

20.10.2019, 19:00 - 22:00 Hr

Themes

Soziale Bewegungen / Organisierung, Mexiko / Mittelamerika / Kuba

Downloads

Irma Estela Aguirre Perez vom Zentrum für landländliche Entwicklung CESDER in Puebla und Carlos García Jiménez von der Campesino-Universität UnicampSur, Guerrero, berichten von ihren Erfahrungen zu den Themen Ernährungssouveränität, Agrarökologie, kollektiver Organisierung sowie der Verteidigung von Land und Territorium in Mexiko.

Irma Estela Aguirre Pérez: Sie ist Lehrerin am Centro de Estudios para el Desarrollo Rural,Promoción y DesarrolloSocial – CESDER-PRODES (“Zentrum für Studien zur ländlichen Entwicklung, Förderung und sozialen Entwicklung“)in der Sierra Norteim mexikanischen Bundesstaat Puebla. Sie hat mit indigenen Frauen und Bäuerinnen in verschiedenen Regionen Mexikos gearbeitet. Ihren Schwerpunkt bilden die Gender Studies,die Bewahrung des landwirtschaftlichen Wissens, Ernährungssouveränität und Verteidigung von Land und Territorium.

Carlos García Jiménez: Er ist Agraringenieur mit Fokus auf Agrarsoziologie und Direktor der UniversidadCampesina del Sur – Unicam-Sur („Ländliche Universität des Südens“)im mexikanischen BundesstaatGuerrero. Er ist Gründer und Mitglied verschiedener Netzwerke für die Verteidigung von Land und Territorium auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene.


In Kooperation mit treemedia e. V. und Vamos e. V.

Location

Contact

Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Phone: 0203 3177392