14 October 2020 Diskussion/Vortrag Politik für die kleinen Leute?

Die Rechten und die soziale Frage

Information

Event location

der genaue Veranstaltungsort wird nach Anmeldung bekannt gegeben
04365 Leipzig

Date

14.10.2020, 18:00 - 20:00 Hr

Themes

Erinnerungspolitik / Antifaschismus, Neonazismus / Rassismus

Downloads

Mit Stefan Dietl (Autor)
Eine Veranstaltung des Kulturbüro Sachsen e.V. mit Unterstützung des DGB Sachsen und RLS Sachsen

Innerhalb weniger Jahre zog die Alternative für Deutschland (AfD) mit teils zweistelligen Ergebnissen in sämtliche deutsche Landesparlamente ein. Zu ihrem Programm gehört neben der Hetze gegen Migrant*innen und Geflüchtete, der Infragestellung der Rechte von
Frauen, Homosexuellen und Transgender, der Diskriminierung von Behinderten auch die Ausgrenzung von sozial Benachteiligten. Trotz ihrer neoliberalen Programmatik ist die Partei vor allem auch bei denjenigen erfolgreich, die von marktradikalen Umbaumaßnahmen besonders betroffen sind. Einige derjenigen also, die von mehr sozialer Gerechtigkeit profitieren würden wählen diese marktradikale und menschenfeindliche Partei.
Mit zwei Veranstaltungen werden wir einen genaueren Blick darauf werfen, welche Forderungen die AfD in der Wirtschafts- und Sozialpolitik eigentlich vertritt und welche verheerenden Auswirkungen deren Umsetzung für abhängig Beschäftigte hätte. Bei beiden Veranstaltungen ist Stefan Dietl zu Gast, ver.di Landesvorstand Bayern und Autor des Buches "Die AfD und die soziale Frage".

FÜR DIE VERANSTALTUNG GILT DIE AUSSCHLUSSKLAUSEL:
Ausgeschlossen von der Veranstaltung sind Personen, die neonazistischen Parteien oder
Organisationen angehören, der neonazistischen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der
Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind. Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und diesen Personen den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder sie von dieser zu verweisen.

Anmeldung für beide Veranstaltungen bis zum 09.10.2020 an bildung@kulturbuero-sachsen.de mit Angabe von:
1. Vor- und Zuname
2. wenn vorhanden: Institution/Organisation
3. Gewerkschaftszugehörigkeit ja/nein

Teilnehmendenzahl begrenzt
Teilnahmegebühr: keine
Die konkreten Veranstaltungsorte werden nach Anmeldung bekanntgegeben.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

 

Contact

RLS Sachsen

Phone: +49 341 96085 13