News | Industrielle Beziehungen, Arbeitskämpfe und der Sozialstaat. Deutschland und Frankreich im Vergleich (1918-1933/39; München 2010

Industrielle Beziehungen, Arbeitskämpfe und der Sozialstaat. Deutschland
und Frankreich im Vergleich (1918-1933/39; München 2010

Reiner Tosstorff, Mitglied des Gesprächskreises Geschichte der RLS rezensiert für HSozKult

Petra Weber: Gescheiterte Sozialpartnerschaft - Gefährdete Republik? Industrielle Beziehungen, Arbeitskämpfe und der Sozialstaat. Deutschland und Frankreich im Vergleich (1918-1933/39), München: Oldenbourg 2010, 128 EUR

Tosstof schreibt, die Autorin "hat (sie) unzweifelhaft für die soziale Dimension in der Zwischenkriegszeit eine Studie vorgelegt, die die Dynamik der Krise in beiden Ländern exzellent beschreibt und durch die Gegenüberstellung einen Blick auf die jeweiligen nationalen Bedingungen wirft, ohne diese an einem normativen Modell zu messen, sondern sie aus den Traditionen der Länder herausarbeitet. Zugleich besticht die Studie durch den enzyklopädischen Umfang und die profunde Quellen- und Literaturverarbeitung.

Außerdem: Obwohl die Arbeiterbewegung keineswegs ihr ausschließlicher Gegenstand ist, sondern diese als ein Akteur neben Unternehmern und Staat auftritt, ist ihre Arbeit insofern auch für die Geschichtsschreibung der Arbeiterbewegung wichtig, als sie den Fokus von den politischen Auseinandersetzungen zwischen den Parteien weglenkt auf die Entwicklung in den Gewerkschaften und Betrieben vor allem unter Analyse der bedeutenden Streiks und somit zur Fundierung der Geschichtsschreibung der Arbeiterbewegung in deren sozialer Basis beiträgt."