News | History - German / European History 100 Jahre Bauhaus. Vielfalt, Konflikt und Wirkung

Neue Publikation versammelt AutorInnen aus sechs Ländern

Das bauhaus vertrat einen dynamischen, innovativen und auch radikalen Standpunkt. Es stellte sich der Herausforderung, angesichts von Massenkonsum und Massenproduktion Antworten auf die Fragen nach einem «guten Leben für alle» und dessen Gestaltung zu finden. Fragen, die auch heute wieder mehr als aktuell sind.

Die 19 AutorInnen des Bandes «100 Jahre Bauhaus. Vielfalt, Konflikt und Wirkung» kommen aus einem halben Dutzend Ländern. Sie fragen in kritischer Absicht nach dem historischen und gegenwärtigen Stellenwert dieser Schule und Produktionsstätte. Sie untersuchen neue, unterbelichtete und vergessene, wenn nicht verdrängte Aspekte der Bauhaus-Geschichte.

Das Autorenteam Schroeter & Berger, das auch den Umschlag gestaltete, berichtet über das Leben des antifaschistische Grafikers Max Gebhard (1906-1990), der am bauhaus studierte. Laura Rosengarten untersucht das Weiterarbeiten etlicher Bauhäusler im Deutschland des Nationalsozialismus.

Die weiteren Themen der insgesamt 17 Beiträge reichen von den Designschulen des Kaiserreichs über den Wohnungsbau oder die Gestaltung für die arbeitenden Schichten, die Tiraden des Dessauer Bürgertums gegen das bauhaus bis zur Auswanderung von Bauhäuslern nach Süd- und Nordamerika.


Das mit Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung entstandene Buch
wird herausgegeben von Bernd Hüttner, Referent für Zeitgeschichte der RLS und Georg Leidenberger, Professor für Geschichte in Mexiko-City.

Inhaltsverzeichnis und Vorwort sind als PDF verfügbar.

Bernd Hüttner · Georg Leidenberger (Hg.): 100 Jahre Bauhaus. Vielfalt, Konflikt und Wirkung; Metropol Verlag, Berlin 2019, 272 Seiten, 22 EUR, ISBN 978-3-86331-458-3


Gegen den Trend, das Bauhaus in eine geläuterte deutsche Nationalgeschichte ein­zugemeinden und das soziale und ästhetische Potenzial des Bauhauses und der kulturellen Aufbrüche der Weimarer Zeit wegzublenden, versucht ein von Bernd Hüttner und Georg Leidenberger herausgegebener Sammelband, das Bauhaus aus heutiger emanzipatorischer Perspektive zu erschließen. Radio Corax sprach am 26. April mit Bernd Hüttner (anhören).