Publication Alternatives to Society - Analysis of Capitalism - Social Theory - Economic / Social Policy Kapitalismus verstehen

Einführung in die Politische Ökonomie der Gegenwart.

Information

Series

Book, Verlagskooperation

Author

Ralf Krämer,

Published

April 2015

Ordering advice

Only available online

Download (PDF)

Finanzkrise, Euro-Krise, Öko-Krise, Globalisierung, Automatisierung und Digitalisierung: Der moderne Kapitalismus verändert rasant die Bedingungen für die gewerkschaftliche und politische Arbeit. Gab es die meisten Arbeitskämpfe früher in der Industrie, wird mittlerweile weit häufiger in Dienstleistungsbereichen wie bei Amazon, im Verkehrsbereich wie bei der Bahn, im Einzelhandel oder im öffentlichen Dienst, in Kitas und Krankenhäusern gestreik t. Der Niedriglohnsektor ist enorm angewachsen, nicht zuletzt aufgrund der Hartz-Gesetze seit 2003. Richtlinien und Verordnungen der EU, TTIP und andere internationale Freihandels- und Investitionsschutzabkommen drohen soziale und demokratische Gestaltungsmöglichkeiten dauerhaft auszuhebeln.

In der medialen, gesellschaftlichen und politischen Öffentlichkeit wird uns vermittelt: Die Wirtschaft ist entscheidend für das Wohlergehen des Gemeinwesens, für Arbeitsplätze und Wohlstand. Die Wirtschaft soll möglichst wachsen. Dann geht es dem Land und den Menschen gut und künftig noch besser. Darum soll die Wirtschaftspolitik dafür sorgen, dass es »der Wirtschaft« gut geht.

Doch anscheinend ist das nicht so einfach. Betriebe gehen pleite, Krisen bedrohen Arbeitsplätze, Einkommen und Ersparnisse. Armut und soziale Spaltungen nehmen ebenso zu wie die Umweltzerstörung. Viele leiden unter schlechter Arbeit und niedrigen Löhnen, während die Reichen immer reicher und die Konzerne immer mächtiger werden. Wie hängt das zusammen, wieso ist das so? Und wer oder was ist überhaupt »die Wirtschaft«, um deren Wohlergehen sich die Politik kümmert: die arbeitenden Menschen oder die Unternehmen und deren Eigentümer?

Für Linke und für gewerkschaftlich Aktive ist es unumgänglich, zu diesen Fragen eine fundierte Auffassung zu entwickeln. Wir müssen uns in der Vielzahl der Meldungen und Meinungen orientieren können und argumentationsfähig sein. Wir müssen die Diskussion um die wirtschaftlichen Alltagsfragen und Sorgen der Menschen mit sozialen und fortschrittlichen Alternativen verbinden können. [...]

Die gesamte Publikation im PDF.

Dieses Buch wird unter den Bedingungen einer Creative Commons License veröffentlicht: Creative Commons Attribution-Non- Commercial-NoDerivs 3.0 Germany License (abrufbar unter www.creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/legalcode). Nach dieser Lizenz dürfen Sie die Texte für nichtkommerzielle Zwecke vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen unter der Bedingung, dass die Namen der Autoren und der Buchtitel inkl. Verlag genannt werden, der Inhalt nicht bearbeitet, abgewandelt oder in anderer Weise verändert wird und Sie ihn unter vollständigem Abdruck dieses Lizenzhinweises weitergeben. Alle anderen Nutzungsformen, die nicht durch diese Creative Commons Lizenz oder das Urheberrecht gestattet sind, bleiben vorbehalten.

Das gedruckte Buch ist beim VSA: Verlag erhältlich.

© VSA: Verlag 2015, St. Georgs Kirchhof 6, 20099 Hamburg
256 Seiten | 2015 | EUR 16.80
ISBN 978-3-89965-644-2