Publication Mythos Aktienrente - Wohnen Vonovia: Ein Problem, das immer größer wird

Das Geschäftsmodell mit den Mieten

Information

Series

Buch/ Broschur

Author

Knut Unger,

Ordering advice

Only available online

Related Files

Wie bei einem Finanzgraf geht ein Pfeil im Zickzack nach oben und formt dabei auch ein Haus

«Wir sind Teil der Lösung», behauptet die Vonovia in ihrem am 18. März 2022 veröffentlichten Geschäftsbericht 2021. Es sei «das erfolgreichste Jahr unserer Unternehmensgeschichte» gewesen, verkündete Vonovia-Boss Rolf Buch bei der Präsentation der Ergebnisse. Der wirtschaftliche Erfolg sei Basis für die Übernahme von Zukunftsverantwortung für die Wohnungsversorgung und den Klimaschutz.

Die Plattform kritischer Immobilienaktionär*innen sieht das anders. Das auf aggressives Wachstum und effiziente Mietenabschöpfung zugunsten der Finanzanleger ausgerichtete Geschäftsmodell wird mit jeder Übernahme zu einem größeren Problem für die soziale und ökologische Wohnungsversorgung. Die hohe Gewinnausschüttung – vom Vorstand vorgeschlagen werden 1,3 Milliarden Euro – ist weniger gerechtfertigt als jemals zuvor.

In diesem Text beschäftigen wir uns insbesondere mit der Abschöpfung der Miete und konzentrieren uns dabei auf den aktuellen Geschäftsbericht.

Inhalt:

  • Folgen der Übernahme von Deutsche Wohnen
  • Geschäftsmodell und Struktur der Vonovia
  • Fiktionale und operative Ergebnisse
  • Die Abschöpfungsrate
  • Im Maschinenraum des Mietenwahnsinns

This could also interest you

Video | 30.03.2021Kurz erklärt: Wem ge­hört die Stadt?

Die Hälfte der Wohnungen in Berlin gehören wenigen tausend Multimilionär*innen. Durch international…

Video | 12.06.2019Wer sind die großen Im­mob­i­li­en­konzerne in Ber­lin?