Publication History - German / European History - State / Democracy - Economic / Social Policy «Plan – Markt – Demokratie»

Prognose und langfristige Planung in der DDR – Schlussfolgerungen für morgen. Von Klaus Steinitz und Dieter Walter.

Information

Series

Verlagskooperation, Book

Authors

Klaus Steinitz, Dieter Walter,

Published

July 2014

Ordering advice

Only available online

Related Files

Während in den meisten bisherigen Publikationen zur Periode des Neuen Ökonomischen Systems der DDR in den 1960er Jahren (NÖS) Fragen der ökonomischen Hebel und der größeren wirtschaftlichen Selbständigkeit der Betriebe im Vordergrund standen, werden hier differenziert und abgewogen sowohl die Fehler und Schwächen der Prognosearbeit und langfristigen Planung in der DDR als auch ihre positiven und für die Zukunft aufhebenswerten Erfahrungen und Erkenntnisse analysiert. Im Zentrum steht dabei die »Prognose volkswirtschaftliche Wachstumsfaktoren«, deren Ergebnisse zur DDR-Zeit einen hohen Vertraulichkeitsgrad trugen und hier zum ersten Mal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Damit wird ein Stück DDR-Wirtschaftsgeschichte der 1970er Jahre und ihrer Krisen unter dem Blickwinkel von Politikberatung und angewandter volkswirtschaftlicher Gesamtrechnung geschrieben – ein Pendant zur »großen Ernüchterung« der Wirtschaftspolitik und Expertise in der BRD in den vergleichbaren Jahren sozialdemokratischer Langzeitprogramme.

Aus dem Inhalt:

Einleitung: Ausgangspunkte und Zielstellungen

Kapitel 1

  • Beziehungen zwischen Plan, Markt und Demokratie
  • Generelle Beziehungen von Plan – Markt – Demokratie
  • Nachteile/Defizite von Marktregulierung bzw. Planung
  • Spezifische Vorteile der Marktregulierung und der Planung – Widersprüche und Hemmnisse bei ihrer Realisierung
  • Anforderungen an eine zukunftsfähige Synthese
  • von Markt und Planung
  • Produktion und Regulierung jenseits von Plan und Markt

Kapitel 2

  • Grundfragen der Wirtschaftsreform in der DDR in den 1960er Jahren
  • Anforderungen an die Wirtschaftsreform
  • Probleme des NÖS in seiner zweite Etappe
  • Ökonomische Experimente
  • Probleme der Qualifizierung der Planung im NÖS
  • Beziehungen zwischen Wirtschaftswissenschaft und Wirtschaftspolitik

Kapitel 3

  • Prognose und langfristige Planung in der DDR

Kapitel 4

  • Probleme makroökonomischer Prognose am Beispiel der Prognose volkswirtschaftlicher Wachstumsfaktoren 1970
  • Systemübergreifende Probleme langfristiger Wirtschaftsprognosen
  • Exkurs: Die existierenden Systeme der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung – Möglichkeiten sowie Grenzen ihrer Aussagefähigkeit

Kapitel 5

  • Ziele der Prognose volkswirtschaftlicher Wachstumsfaktoren (PWF) bis 1990 – und die Realität
  • Entwicklung der Akkumulationskraft
  • Entwicklung des Nationalreichtums
  • Entwicklung der Arbeitsproduktivität und der Ökonomie der vergegenständlichten Arbeit
  • Kostenentwicklung und Preisdynamik (bis 1980)
  • Entwicklung der Produktionsstruktur
  • Entwicklung der Wissenschaft als Wachstumsfaktor (Hauptrichtungen, Effektivität, Potenzial)
  • Entwicklung der Bildung als Wachstumsfaktor
  • Entwicklung der Bevölkerung und des gesellschaftlichen Arbeitsvermögens
  • Entwicklung der Grundfonds und der Investitionen
  • Entwicklung der Territorialstruktur und der zunehmende Einfluss der Umwelt auf den Reproduktionsprozess
  • Außenwirtschaft und internationale sozialistische ökonomische Integration
  • Entwicklungstendenzen der Arbeits- und Lebensbedingungen
  • Exkurs: Ein begleitendes Material zur PWF
  • Korrekturen der prognostizierten Ziele bei abnehmendem Zeithorizont
  • Die Rohstoffkonzeption vom März 1975
  • Ausgewählte Probleme der langfristigen Entwicklung der wichtigsten Proportionen der Volkswirtschaft der DDR bis 1990/1995
  • Fazit und Schlussfolgerungen

Die Autoren:

  • Klaus Steinitz war bis 1979 Abteilungsleiter Prognose und Hauptabteilungsleiter der Staatlichen Plankommission (SPK) der DDR, nach der Vereinigung war er Mitglied im Parteivorstand und Präsidium der PDS sowie Vorsitzender der Hellen Panke – rls Stiftung Berlin.
  • Dieter Walter arbeitete von Ende der 1960er Jahre bis 1980 in der Abteilung Prognose der SPK, in den 1980er Jahren war er Forschungsgruppenleiter. Nach 1990 war er Managementtrainer.

Dieses Buch wird unter den Bedingungen einer Creative Commons License veröffentlicht: Creative Commons Attribution-Non- Commercial-NoDerivs 3.0 Germany License (abrufbar unter www.creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/legalcode). Nach dieser Lizenz dürfen Sie die Texte für nichtkommerzielle Zwecke vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen unter der Bedingung, dass die Namen der Autoren und der Buchtitel inkl. Verlag genannt werden, der Inhalt nicht bearbeitet, abgewandelt oder in anderer Weise verändert wird und Sie ihn unter vollständigem Abdruck dieses Lizenzhinweises weitergeben. Alle anderen Nutzungsformen, die nicht durch diese Creative Commons Lizenz oder das Urheberrecht gestattet sind, bleiben vorbehalten.

Das gedruckte Buch ist bei VSA: Verlag erhältlich.

© VSA: Verlag 2014, St. Georgs Kirchhof 6, 20099 Hamburg
224 Seiten | 2014 | EUR 16.80
ISBN 978-3-89965-607-7

Mediathek

Fußball und Brasilien

Participants

Gerhard Dilger,