News | Inequality / Social Struggles - Labour / Unions «Erneuerung geht von unten aus»

Faltblatt: H&M Betriebsräte als Beispiel gewerkschaftlicher Arbeit im Einzelhandel

Betriebsräte bei H&M entwickelten das sogenannte PatInnensystem: Aktive Mitglieder des Gesamtbetriebsrats, die PatInnen, besuchen Filialen ohne Betriebsrat.

Da in den Filialen der Stress groß ist und die Zeit für ein ruhiges Gespräch fehlt, helfen sie den KollegInnen bei ihrer Arbeit und kommen so ins Gespräch über deren Sorgen und Nöte. In diesen Gesprächen versuchen sie, die Probleme in Verbindung mit der Arbeitssituation zu bringen. Sie diskutieren mit den Beschäftigten die Möglichkeit, Betriebsräte zu gründen, um bessere Arbeitsbedingungen durchzusetzen.

Werden die KollegInnen für die Gründung eines Betriebsrats gewonnen, setzt der Gesamtbetriebsrat einen Wahlvorstand ein und die PatInnen begleiten die Wahl des Betriebsrats bis zur konstituierenden Sitzung und zum Teil auch darüber hinaus, um gemeinsam eine erfolgreiche Betriebsratsarbeit zu entwickeln.

Sechs Thesen zu Betriebsräten im Einzelhandel am Beispiel von H&M.

Das Faltblatt als PDF im download.

Eine ausführlichere ANALYSE von Michael Fütterer und Markus Rhein ist hier veröffentlicht.