Arbeit / Gewerkschaften

Gewerkschaften sind die zentralen Organisationen der Lohnabhängigen. Ohne starke Gewerkschaften bleiben Kämpfe um soziale Gerechtigkeit, Demokratie in Wirtschaft und Gesellschaft sowie für einen sozialökologischen Umbau der Produktion, des Verkehrs und des Konsums ohne Erfolg. Sie werden im Kapitalismus geführt und weisen zugleich über ihn hinaus.

Die Auseinandersetzung mit Geschichte und Gegenwart, Programmatik und Strategiediskussionen der Gewerkschaften spielt eine wichtige Rolle in der Arbeit der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Wichtige Themen sind Fragestellungen und Projekte der gewerkschaftlichen Revitalisierungsdebatte, der Wirtschaftsdemokratie, des Wandels der Arbeitswelt und der wirtschaftlichen Strukturen sowie der Konversion. Angesiedelt ist der Themenschwerpunkt Arbeit und Gewerkschaften im Institut für Gesellschaftsanalyse der RLS und wird in Zusammenarbeit mit weiteren Bereichen und dem Stiftungsverbund realisiert.

Über den Gesprächskreis Gewerkschaften sollen Aktivistinnen und Aktivisten aus Gewerkschaften und Betrieben sowie gewerkschaftsnahe Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in die Arbeit der Stiftung mit einbezogen werden.

Kontakt

Rolle Persondetails
Referentin Gewerkschaftliche Erneuerung Fanny Zeise
Telefon: (030) 44310-413

Ihre Suchergebnisse filtern nach:

Typ
Zeitraum