Publikation Ungleichheit / Soziale Kämpfe - Kapitalismusanalyse - Gesellschaftliche Alternativen - Gesellschaftstheorie - Demokratischer Sozialismus - Sozialismus Doppelte Transformation

Eine Konsultation Ernst Blochs

Information

Reihe

Artikel

Autor

Dieter Klein,

Erschienen

Juni 2018

Bestellhinweis

Nur online verfügbar

Zugeordnete Dateien

Die existenziellen Gefahren unserer Zeit verlangen nach tiefen Einschnitten in den Verlauf der Geschichte, nach einer Umwälzung der gesellschaftlichen Verhältnisse, die dem – mit Ernst Bloch zu sprechen – Maßstab des bonum humanum folgt. Die Gesellschaft, schrieb er, stecke zugleich «voller nie so gehabter Potenzial-Inhalte, relativ steuerbarer», voller Chancen also für eine bessere Zukunft. Die Zukunft sieht Bloch deshalb janusköpfig heraufziehen: «In der echten Zukunft, auch in der tendenzhaft erforschten, vermittelten und praktizierten, steckt […] allemal das Element der Überraschung, das heißt, in Bezug auf menschliche Zukunft gesprochen, das Element der Gefahr oder aber der Rettung. […] An der Schwelle der echten Zukunft steht das
relative Dunkel der Ungewissheit, starkenfalls die Kraft des abgewogenen Wagnisses, der Erprobung durch Entdeckung.»

«Aber dieses Zukunftsdunkel ist ein brauendes und höchst bewegtes, von Gefahr und Hoffnung bewegtes.»

[Bloch, Ernst: Experimentum Mundi. Frage, Kategorien des Herausbringens, Praxis, Frankfurt a.M. 2016]

 
Inhalt
  • Doppelte Transformation
  • Revolution – Reform – Transformation
  • Vor-Schein, Prozesswirklichkeit und Noch-Nicht
  • Orientierung am Novum statt Transformation als Allerweltsbegriff
  • Eine moderne linke Erzählung mit Bloch
  • Kritik neoliberaler Diskurse
  • Fazit
Autor

Dieter Klein leitete zehn Jahre die Zukunftskommission der Rosa-Luxemburg-Stiftung und ist dort Senior Fellow mit dem Forschungsschwerpunkt Transformation.
Letzte Veröffentlichungen: «Das Morgen tanzt im Heute» (2013); «Gespaltene Machteliten» (2016).

 
Download