Publikation Staat / Demokratie - Migration / Flucht - Gesundheit und Pflege Verloren im Räderwerk

Studie zur Gesundheit und medizinischen Versorgung von Asylsuchenden in Halle

Information

Reihe

Artikel

Autor/innen

Friederike Eichner, Amand Führer,

Erschienen

Dezember 2015

Bestellhinweis

Nur online verfügbar

Zugeordnete Dateien

Die Studie «Verloren im Räderwerk» untersucht die Gesundheit und medizinische Versorgung von Asylsuchenden. Vor dem Hintergrund der aktuell zunehmenden Immigration nach Deutschland stellen die AutorInnen die Frage, welche gesundheitlichen Probleme unter Asylsuchenden in Halle (Saale) häufig sind und wie deren medizinische Versorgung funktioniert.

In der Studie wird deutlich, dass ein Großteil der Schwierigkeiten in der Versorgung von Asylsuchenden in Halle nicht durch Mängel im Gesundheitssystem entsteht, sondern dass die Anbindung an das Gesundheitssystem oft nicht gelingt.

Dieser Bericht soll Lücken in der medizinischen Versorgung von Asylsuchenden untersuchen und aufzeigen, wo Schwächen der derzeitigen Strukturen liegen. Daher fokussiert er eher auf die Probleme und Hürden, und nicht auf die funktionierenden Abläufe.

Gleichzeitig gibt es viele Menschen in Sachsen-Anhalt, die gewährleisten möchten, dass auch Asylsuchende von ihrem Grundrecht auf Gesundheitsversorgung Gebrauch machen können. Diese Akteure, denen wir während unserer Forschung zahlreich begegnet sind, leisten mit ihrer täglichen Arbeit Enormes und verdienen großen Respekt.


Die Studie wurde über die Projektförderung der Rosa-Luxemburg-Stiftung gefördert.