Nachricht | GK Klassen und Sozialstruktur »Vermögensbildung in Arbeitnehmerhand«?

Materialien zur Vermögensungleichheit, Häufigkeit von Vermögen unter Arbeitern und Angestellten und zur Beteiligung am »Produktivvermögen«

Information

Im ersten Teil dieses Papers geht es um einen blitzhaften historischen Rückblick und einige Überlegungen zur „Vermögensillusion“, deren Kern die Selbstverständlichkeit ist, mit der Zinserträge erwartet werden. Der zweite Teil befasst sich mit methodischen Erläuterungen zu de herangezogenen Erhebungen und Daten. Im dritten Teil, dem Hauptteil, geht es dann vor allem um die Häufigkeit, mit der in bestimmten Einkommens- und anderen sozialen Merkmalsklassen diverse Vermögensformen anzutreffen sind. Im Anhang werden zusätzliche Tabellen und Schaubilder zusammengestellt, auf die zuvor verwiesen wurde.

Abschließend stellt sich die Frage, ob von linker Seite die Vermögensfrage nicht viel grundsätzlicher zu diskutieren als unter den Aspekten der Ungleichheit in der Verteilung, der fehlenden finanziellen Fähigkeit, in Aktien zu investieren oder einer fehlenden Besteuerung, so geschehen etwa anlässlich der Vorstellung einer comdirect-Studie 2018 (FR, 3.8.2018). Kann linke Politik sich darin erschöpfen, etwa den Aktienbesitz oder andere Geldanlagen gleichmäßiger zu verteilen oder müsste nicht viel mehr an die früheren Debatten zur Beteiligung am Produktivvermögen als Beitrag zur Demokratisierung der Wirtschaft angeknüpft werden und über angemessene kollektive Formen dieser Beteiligungen nachgedacht werden? Einige aktuelle Debattenbeiträge unter Linken sind vorhanden.

Inhalt:

  • Einleitung
  • Vermögensungleichheit, soziale Marktwirtschaft, Leistungsgesellschaft und das »Paradies der Reichen«
  • Ein Fundstück
  • »Freiheit braucht Eigentum«
  • Facetten einer „Vermögensillusion“
  • Methodische Vorbemerkungen
  • Daten zu den Vermögensverhältnissen von Arbeitern und Angestellten
  • Zur Entwicklung der Vermögensungleichheit
  • Verteilung der Vermögensarten auf die privaten Haushalte
  • Betriebsvermögen und Wertpapiere
  • Betriebsvermögen
  • Schlussbemerkungen
  • Anhang

Dieses Arbeitsmaterial aktualisiert eine Zusammenstellung vom August 2018. Da einige der damals noch verfügbaren sozialen Merkmale in den jüngsten Erhebungen nicht mehr ausgewiesen werden, sei hier auf die »Daten zu den Vermögensverhältnissen von Arbeitern sowie einfachen und mittleren Angestellten« hingewiesen.