13. September 2018 Diskussion/Vortrag Fluchtursachen bekämpfen – nicht Flüchtende!

Information

Veranstaltungsort

"Hotel Achat"
Lindenstr. 21
21244 Buchholz

Zeit

13.09.2018, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

International / Transnational

Zugeordnete Dateien

In der politischen Debatte scheint es einen Konsens zu geben, der die Notwendigkeit der Bekämpfung von Fluchtursachen unterstreicht. Warum wird in der Realität dann genau das Gegenteil betrieben? Die Bekämpfung der Flüchtenden!? Der Diskurs krankt häufig schon daran, dass es keine ehrliche Analyse gibt, die die Hauptursachen von Flucht und massenhafter Migration benennt. So werden statt der Ursachen die Symptome bekämpft, teils Ursachen noch verschärft. Wie stellt sich die Lage exemplarisch in afrikanischen Ländern dar? Welches sind die Gründe, weshalb Menschen heute ihre Heimat verlassen und diese gegen eine ungewisse, oft tödliche Zukunft eintauschen? Es wird Zeit, dass wir von einem „Recht, nicht migrieren zu müssen“ sprechen. Dieser radikale Perspektivwechsel stellt die zentrale, wie universelle Frage: Welche Mindestbedingungen braucht es, damit Menschen sich nicht gezwungen sehen, ihre Heimat zu verlassen? Was muss sich an unserer Politik ändern, um Fluchtursachen effektiv und an der Wurzel zu bekämpfen?

Nicolai Röschert ist entwicklungspolitischer Referent der Bundestagsfraktion DIE LINKE, Politologe und Vorsitzender von FuturAfrik – Forum für Globale Gerechtigkeit e.V.

Eine Verantsaltung des Rosa-Luxemburg-Club Nordheide.

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen

Telefon: (0511) 2790934